Wißt ihr, wie…

-unglaublich lecker eine eiskalte Cola Light nach einem langen Lauf nur mit pipiwarmem Wasser schmeckt?

-erleichtert man ist, wenn man endlich die Schuhe auszieht und feststellt, daß die Haut heile ist und nicht eine Blase sich eingeschlichen hat?

-sehr man sich über ein einfaches „Wow“ von einem Radfahrer auf der Strecke freut, wenn es gerade schwerfällt?

-verlockend ein Seil am Baum ist, das einen direkt im Rhein „abliefern“ würde?

-intensiv ein frisch gemähtes Brennesselfeld riecht?

-angenehm hohl und leicht sich der Bauch anfühlt, wenn man ein paar Stunden unterwegs war?

-gedehnt man quietschen kann, wenn die salzverkrustete Haut mit der Duschbrause in Berührung kommt?

-warm einem ums Herz wird, wenn die bessere Hälfte einen mit einem Handtuch und einer Jacke erwartet?

-selbstzufrieden seufzend man sich dann hinsetzt?

-schön es ist, daß ihr das wißt?

[youtube cpLKUqjAsoE]

T-Minus 34 Tage.

45 Responses to “Wißt ihr, wie…”

  • Laufhannes sagt:

    Ne, weiß ich nicht. Nimm mich das nächste Mal mit. 😉

    Evchen Antwort vom August 28th, 2011 17:21:

    Unter die Duuusche? Tsts. 😛

    Laufhannes Antwort vom August 28th, 2011 19:20:

    Ich bin ein Mann und mache nichts lieber als mit Eva zu duschen …

    Evchen Antwort vom August 31st, 2011 08:15:

    Gut gerettet. 😉

  • Blumenmond sagt:

    Ha, sie ist Bötchen gefahren. Ist das nicht schön? 🙂 Und lecker Trauben hast Du auch vor der Blende gehabt. Ja, ich weiß im übrigen – nicht ganz so weit wie Du aber ansonsten ja.

    Evchen Antwort vom August 31st, 2011 08:28:

    Echt, ich find Bötchenfahren sooooo cool! Da ich ja nicht aus der Gegend hier komme, finde ich das immer spannend und nicht altbacken oder schon-100-Mal-gemacht wie die „Einheimischen“. Wie weit ist doch schnuppe, um die Gefühle und Gedanken zu kennen. Echt jetzt.

  • Bernd sagt:

    Sogar ich meine das zu wissen obwohl ich nicht so viel und erst recht nicht lange laufe, aber auch ich fühle mich nach dem Laufen meist sehr wohl. 8)

    Evchen Antwort vom August 31st, 2011 08:46:

    Wie schon für Anja obendrüber geschrieben: die Distanz ist völlig egal, um das nachvollziehen zu können. Ein Steffen mit über 4000 Jahreskilometern kann das genauso nachempfinden wie irgendjemand, der zwei Mal die Woche für die Fitness läuft. 🙂

  • Laufline sagt:

    Ja, ja, ja, ja, nein, ja, ja, ja, ja 🙂

    Evchen Antwort vom August 31st, 2011 08:48:

    „-angenehm hohl und leicht sich der Bauch anfühlt, wenn man ein paar Stunden unterwegs war?“ Hab ich richtig gezählt? 😀

  • Volker sagt:

    Das sind alles Empfindungen, die man so intensiv nur als Läufer erleben kann. Das macht das Laufen so schön.

    Du liegst weiter gut im Rennen, das freut mich sehr.

    LG Volker

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 08:44:

    Zumindest erlebt man als Läufer das meiste weit intensiver als als Couchpotatoe. Absolut! Grandios für mich war einmal, selbst mit dem Flugzeug über mein Laufrevier zu fleigen. Das war noch eine Winzigkeit wuchtiger. 😉

  • An-Kas sagt:

    Nee, weiß ich grad nicht. Aber es hört sich sehr befriedigend an! Um nicht zu sagen –
    GROßARTIG!
    Schön, dass du so einen tollen Lauf hattest und alles „drumherum“ gepasst hat!
    Ich wünsche dir weiterhin so viel Freude bei der Vorbereitung!
    Liebe Grüße,
    Anke

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 08:47:

    Naja, großartig ist ein Kaffee und der tut auch hinterher nicht weh. 😉

  • Feuerpferdle sagt:

    Eine eiskalte Coke light hab ich mir auch desöfteren schon nach einem langen Lauf am Bahnhof erstanden… 😉

    Nach einem tollen Lauf nimmt man viele Dinge ganz bewusst war… 😉 Weiter solche Läufe für Dich – ich komme langsam auch wieder in Schwung… 😉

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 08:48:

    Du verstehst mich! *hach*
    Ich proste Dir mal in Gedanken mit einer ColaLight zu. 😀

  • Christian sagt:

    Liebe Eva,

    sorry, habe im Eifer der letzten Wochen Deine Beiträge leider erst jetzt gelesen und bin verblüfft: Du und nervös? Wo doch alles generalstabsmäßig geplant ist und Du die besten Ratgeber an der Seite hast 😉 Bleib locker und ja, ich kenne diese Gefühle, die Du hier beschrieben hast, nur das mit dem Rhein hatte ich noch nie, warum auch? Da wäre ich ganz schön weit von zuhause weg 😀 Und Radfahrer werden am Berg gestellt und freundlich grüßend überholt um sie zu demotivieren, das ist Motivation auf höchstem Niveau 😀

    Salut und mach langsam

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 08:54:

    Lieber Christian,

    entschuldigst Du Dich etwa, wenn Du einmal nicht direkt einen Beitrag von mir gelesen hast? Oha! Du hast einige MONATE nichts geschrieben und da hätte mir Deine Art das ein oder andere Mal sehr gut getan. *schelm* <-Das war wirklich nur Spaß, ohne die leiseste…jeder, wie es ihm gut tut, gell?
    "Und Radfahrer werden am Berg gestellt und freundlich grüßend überholt um sie zu demotivieren, das ist Motivation auf höchstem Niveau :-D" Für diese Kür muß ich wohl noch ein paar Jahre üben, üben, üben. 😛

    Christian Antwort vom September 1st, 2011 15:35:

    Das mit den Radfahrern geht nur am Berg, aber dafür dort umso besser 😉
    Nene, keine Entschuldigung, war nur zu faul bei dem anderen Beitrag EXTRA einen Kommentar zu hinterlassen 😀

    Salut aus dem Urlaub

    Evchen Antwort vom September 2nd, 2011 19:44:

    Das merk` ich mir mal mit den Radfahrern. *diebischgrins*

  • Saba sagt:

    Ja ich weiß 🙂

    guggstu hier:
    http://sabadabadoo.wordpress.com/2011/08/28/langsamer-sonntagslauf/

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 08:59:

    Währenddessen hat ed uns nix jenützt, aber es tut auch gut, hinterher zu wissen, daß man „gemeinsam“ gestritten und sich selbst besiegt hat. 😀

  • Claudi sagt:

    Ja… ich weiß. Aber es ist trotzdem schön, wenn man es noch mal so zu lesen bekommt. Die wichtigen Dinge vergißt man so leicht.
    Liebe Grüße,
    Claudia (die gerade ein Glas Cola nach dem heutigen Lauf trinkt) 😉

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 09:12:

    *zuprost*
    Und was schmeckt gut nach dem Schwimmen oder Radfahren? 😛

  • Martin sagt:

    Also eiskalte Cola-eher nicht aber sonst : Ja einfach ja ! ;–)

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 09:12:

    Liewa e Schwenga, ich weeß. 😉

  • Chris sagt:

    manchmal ist die Zufriedenheit danach am Schönsten!

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 09:13:

    Um ehrlich zu sein: meistens ist es danach am schönsten. 😉

  • soerun sagt:

    Mir fallen noch viel mehr Empfindungen ein, die man beim und nach dem Laufen haben kann.
    Aber das ist ja das schöne beim Sport.
    Weißt Du wie erfrischen es ist, wenn es beim Lauf auf einmal anfängt zu schütten und die Unterwesche in 3 Sekunden nas ist?
    Ich glaube das kann man nur beim Laufen schön finden 😉

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 09:14:

    Oh, ich hoffe doch, daß jedem noch hunderte Dinge einfallen würden! Regen finde ich persönlich nie schön, aber ja, während des laufens macht es mir am wenigsten aus. Oder auf der Couch. *muaha*

    soerun Antwort vom September 1st, 2011 14:07:

    Regen ist auch toll wenn man im Zelt oder Wohnwagen liegt.

    Regen beim Lauf da entwickel ich unheimliche Kräfte.
    Meine PB auf 10km hab ich bei strömenden Regeb absolviert.
    Als es anfing zu Regnen dautere es 3 Sekunten und dann war die Unterhose nass und im Schuh Wasser.

    Das Gefühl vergesse ich nie, war echt wow.

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 14:23:

    Das glaub ich Dir gern, daß das ein tolles Gefühl war! Konserviere esDir, wenn es mal nicht so läuft und zehre dann davon. 🙂

  • Supermario72 sagt:

    Igitt – Cola nach dem Laufen! Die trinke ich noch nicht einmal so. Dann lieber ein schönes frisches Pils! 🙂

    Ansonsten kann ich Dir nur beipflichten. Insbesondere was das gute Gefühl nach einem erledigten Training angeht. Herrlich, wenn man dann mit „summenden“ Beinen auf dem Sofa sitzt und zufrieden die Daten aus dem Forerunner analysiert ….. 🙂

    Grüße aus Köln!
    Mario

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 09:18:

    Siehste. Dafür kann ich mit Pils nix anfangen. Wir könnten gut mal einen zusammen trinken, weil keiner dem anderen was wegsüffeln würde und wir uns prächtig über die Gemeinsamkeiten beim Laufen unterhalten könnten. 😀

    Summen tun meine Beine schon seit Juli nicht mehr. Da kommt nur noch Knarzen. 😉

    Supermario72 Antwort vom September 2nd, 2011 07:52:

    Super – mit Dir gehe ich sofort einen trinken! Dann kannst Du nämlich fahren …. ;-D

    Evchen Antwort vom September 2nd, 2011 19:34:

    Wie so oft…. 😉

  • Gerd sagt:

    Schlimm ist eigentlich nur, dass es viele nicht wissen! 😉

    soerun Antwort vom August 31st, 2011 14:50:

    Stimmt, aber nicht die hier Komentare schreiben, denn die wissen das 🙂

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 09:18:

    Da bin ich egoistisch. Wenn jeder das wüßte, wären meine Laufstrecken zu voll. 😛

  • Oh ja, das Gefühl kenne ich auch. Nur trinke ich nach einem Lauf keine Cola sondern was isonisches oder nur Mineralwasser.

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 09:19:

    Die Cola war auch eher die Ausnahme, deshalb findet sie auch Erwähnung in einem Blogpost. 😉 Aber um die ging es ja auch nur in Nebensache.

  • Hugo sagt:

    Jawohl…. das ist es 🙂

    Evchen Antwort vom September 1st, 2011 09:19:

    *knix*

  • calceola sagt:

    Nein
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    ja
    nein
    ja
    ja

    zu Light getränken habe ich da so meine eigene Meinung (urks)

    interessant, Dein liebster erwartet Dich nur mit Handtuch und Jacke…
    …aber wieso Jacke?

    Aber Du hast Recht, wenn man läuft bekommt frau solche erst richtig mit.

    p.s.: Langer Kanten am Sonntag?

    Evchen Antwort vom September 2nd, 2011 19:40:

    Lightgetränke sind künstlicher Blödsinn. Das kannst Du ruhig offen sagen.;-) Aber es ist für mich eine Belohnung mit nicht ganz so viel Sünde wie eine zuckerhaltige Cola.

    Christian hat mich mit dem Auto in Weißenthurm abgeholt. Und weil ich mir sehr schnell einen steifen Rücken hole, hatte er liebevollerweise eine Jacke und ein Handtuch für den Nacken dabei.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.