Tribünenschritt an der Mosel

Vatertag. Natürlich steht da ein gemütlicher Besuch bei den Schwiegereltern auf dem Plan. Laufen mag ich auch. Und ausnahmsweise mal ausschlafen. Das ist eigentlich schon wieder eins zu viel. Da es den ganzen Tag immer wieder regnet, würde ich spontan am liebsten das Laufen streichen.

Da wir die Eltern allerdings auf ihrem „Zweitwohnsitz“ besuchen, kommt mir die Idee, daß ich mich einfach auf dem Weg von Christian löschen lassen und bis zum Campingplatz laufen könnte. Der liegt nämlich an der Mosel und da is es schön.

Gut, wenn ich nach rechts gucke, sind da direkt Straße und Bahn, aber links ist das Wasser und auf der anderen Seite die Weinhänge und die ganzen hübschen alten Fachwerkhäuschen und Kirchen und auch mal eine Burg…

Ich werde schon mehrfach mit Kommentaren bedacht, was die Wahl meiner kurzen Laufhose angeht und ziehe dann zumindest eine dünne Laufjacke über das Shirt-mir war natürlich zu warm.

Der Straßenlärm reizt mich jetzt nicht wirklich, also Stöpsel mit den beiden letzten Folgen vom Laufradio auf`s Ohr und los geht`s.

Motorradfahrer sind ja ein besonders nettes Völkchen, muß ich festestellen. Sobald mal einer mir die Hand zum sportlichen Gruße entgegenreckt, hupt gleich das ganze folgende Bataillon freudig hinterher. Die dadurch entstehenden Dezibel hätten mich beinahe in die Mosel katapultiert.

Ansonsten war`s eine wirklich nette Tour, aber mit Sonne sähe das Ganze nochmal feiner aus.

Hier mal ein verregneter Vorgeschmack auf die Gegend:

Auf dem Nachhauseweg meine ich noch, daß ich hier unbedingt mal bei schönem Wetter eine Fototour machen mag, als wir an der Matthiaskapelle vorbeifahren. 😉

Anteil der noch nie gelaufenen/gebloggten Passagen an der Gesamtstrecke: 100%

24 Responses to “Tribünenschritt an der Mosel”

  • Steffen sagt:

    Ach Evchen,
    öfters mal was neues ist doch echt klasse und motiviert doch zusätzlich, und wenn es dann noch regnet, HERRLICH!
    Gut, für die tollen Bilder, die Du gemacht hast, wäre Sonnenschein natürlich viel schöner, aber auf der anderen Seite wäre dann auf Deinem Weg bestimmt viel mehr los gewesen – so hattest Du so ziemlich Deine Ruhe, bis auf die Bikder natürlich.

    Alles hat eben seine guten und seine schlechten Seiten, gelle?

    Ich wünsche Dir noch einen entspannten Abend, und Daumen hoch das Du heute gelaufen bist,
    A-Hörnchen

    Evchen Antwort vom Mai 15th, 2010 14:29:

    Ach, der Regen ansich ist gar nicht so fies und ich lasse mich jetzt nicht weiter darüber aus, aber meins ist er nicht. 😉
    Irgendwann während des Laufes ist einem aber alles egal und man atmet nur noch und setzt einen Fuß vor den anderen. Dieses Tackern, wie ich es nenne, liebe ich. 😀

    Ich wünsche Dir einen hoffentlich baldigen Feierabend und ein schönes Restwochenende. 🙂

  • […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Eva erwähnt. Eva sagte: "Tribünenschritt an der Mosel" bei http://missmonster.de/?p=722 […]

  • Hannes sagt:

    Oh ja, die Sonne dazu wäre nett. Das nächste Mal müsst ihr euren Besuch besser planen, okay?

    Gefällt mir trotzdem. Klar, Wasser. Aber wie du dabei dann noch Fotos machen und gleichzeitig Laufradio hören kannst, … multitasking und so, hm?

    Evchen Antwort vom Mai 15th, 2010 14:30:

    Das nächste Mal muß Petrus besser planen, päh! Zum Fotomachen bin ich immerhin stehen geblieben, also eine Funktion weniger. 😉

  • Puh, ihr habt ja ganz schön viel familia immer 😉
    Aber die Strecke sieht doch putzig aus…und wenigstens biste gelaufen, ich hab‘ fast nur geschlafen und gegessen. War aber ooch mal schön (und ohne familia)

    Evchen Antwort vom Mai 15th, 2010 14:31:

    Das hätte mir genauso gehen können, aber ich hatte für die Woche noch so gar nix getan, also war das schlechte Gewissen größer als der Ruf der Couch und raus mußten wir ja eh. 😉

  • Blumenmond sagt:

    Die Gegend da ist wirklich wunderbar, wobei es mir immer vorkommt, als wenn sie im Dornröschenschlaf liegt – die Gebäude sind nicht mehr ganz so frisch, die Menschen auch nicht. ;-))

    Evchen Antwort vom Mai 15th, 2010 14:32:

    Ein bißchen…hm, eingestaubt ist das schon alles da, aber auch verzaubert und aus einer gewissen Distanz betrachtet wunderprächtig. Bei Fachwerk werde ich schwach. 😀

  • Eddy sagt:

    Das sind ja herrliche Bilder: in dieser Gegend muss es Dich ja auch bei Regen nach draußen ziehen… 😉

    So, nun schau ich mir mal an, was laufradio.de ist – tsss, und ich dachte, ich kenne das Web schon auswendig 😀

    Evchen Antwort vom Mai 15th, 2010 14:33:

    Und? Hast Du schon mal eine Folge Laufradio gehört? 🙂
    Ich finde das durchaus mal sehr kurzweilig beim Laufen.

  • Kai sagt:

    Die Fotos sind super geworden! Habe erst jetzt das Laufradio entdeckt 😀

    Evchen Antwort vom Mai 15th, 2010 14:34:

    Du auch erst? Hups…. Dat is`en unser guter, wenig an Floskeln interessierter Herr Semper Tiro. 😉

  • ultraistgut sagt:

    “ daß ich mich einfach auf dem Weg von Christian löschen lassen “

    das verstehe ich nicht ?? ❓

    Da siehst du mal wieder, wie gut es war, dass du dich überwunden hattest, hinausgegangen bist, das hättest du nieeeeeeeeeeeeeee und nimmer erlebt, geschweige denn, uns die schöne Mosel an einem solchen Tag aus der Sicht eines Läufers zeigen zu können – und es gäbe nix zu erzählen.

    Der Tag war gerettet ! 8)

    Evchen Antwort vom Mai 15th, 2010 14:36:

    Hinterher habe ich es wirklich noch nieeee bereut, daß ich laufen war und die Mosel war trotz des Straßenverkehrs und des Wetters ein schönes Erlebnis. Das Wasser zieht mich doch immer wieder magsich an. Was für viele der Wald, das Feld… ist für uns das Wasser, gell meine Liebe? 🙂

  • Gerd sagt:

    …mit dem „löschen“ habe ich auch meine Probleme. 😉
    Aber das hast Du prima gemacht. Einfach öfters mal das Schöne mit dem Nützlichen verbinden. Da stört einen das Wetter auch nur halb so viel! 😉

    Evchen Antwort vom Mai 15th, 2010 14:37:

    Sobald man mal unterwegs ist, stört einen das Wetter meist eh wenig, es seie denn, gewisse Körperteile sind kurz davor, sich aufgrund von Frost z.B. selbständig zu machen, nech? 😉

  • Ähhm, ich versteht das „löschen“ auch nicht so wirklich richtig, aber ich habe mir meinen Teil dazu gedacht 😉

    Auch wenn Sonne nett gewesen wäre, für die Fotos finde ich den Himmel gar nicht mal so schlecht … verzauberte Gegend hinter den sieben Bergen, gell?

    Evchen Antwort vom Mai 15th, 2010 14:39:

    Liebes, aber nur mit „wärmer gestalten“ sieht der Himmel nett aus. In echt war er eben grau und matschig, aber ich hab einfach nicht so oft nach oben gesehen. 😛

  • Evchen sagt:

    @Margitta, Gerd und Julchen: Löschen wie Ladung löschen. In dem Fall also mich aus dem Auto raushüpfen lassen. 😉

  • Pierle sagt:

    Hi Eva!

    Mir wird momentan schwindelig, wenn ich mir deine Statistik angucke: schon über 500km dieses Jahr – Hut ab!
    Wenn ich mir da meine Zahlen angucke – traurig! Ich komm gerade mal auf die Hälfte der KM…

    Ich hab mir jetzt aber für August einen schönen Halbmarathon ausgesucht und mich angemeldet –
    wenn das nicht neue Motivation bringt, weiß ich es auch nicht mehr 😉

    Evchen Antwort vom Mai 19th, 2010 08:04:

    Hallo Pierle,

    alles eine Frage der Sicht. Wenn ich hingegen die Kilometer z.B. von den Runningfreaks sehe, wird mir auch schwindelig. Jeder, was er kann und alles zu Deiner Zeit, um das Feuerpferdle zu zitieren.
    Du läufst und hast Spaß daran? Du hast eigene Ziele, an denen Du „arbeitest“? Also… 🙂
    Puh, toi toi für den Halben. Ich traue mich erst im Oktober.

  • matbs sagt:

    Besser spät als nie, und zwar:

    Aaach, ich liebe ja die Mosel – steile Hänge voller Wein, der wahrscheinlich gewundenste Fluss in Deutschland, tolle alte Dörfer die geradesoirgendwie in den schmalen Streifen zwischen dem Ufer und die steilen Hänge gequetscht sind…. Das macht selbst ohne Sonne was her, obwohl du natürlich recht hast, mit wär´s zweifellos noch ´ne Ecke netter.

    Und 100% neue Strecke sind ja auf fast perfekt (ganz perfekt wären natürlich 99,99%, denn dann wäre man am Rest vom Streckkennetz :D), und es macht doch wirklich einen Riesenspaß, mal wieder was Neues zu erlaufen, oder?

    Wunderbar, gefällt mir alles!

    Evchen Antwort vom Mai 23rd, 2010 22:33:

    Die 99,99% habe ich ja schon angedeutet, haben zu wollen, aber um die Distanz zu schaffen, muß ich noch ein bißchen üben. 😉
    Beim Laufen war der trübe Himmel ok, aber die Bilder-äh eben.
    Jetzt allerdings lacht die Sonne endlich endlich eeeehendlich von Himmel! *jippie*
    Und Du und Gerd habt sie ja schon fleißig genutzt. 😉

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.