time to say goodbye

Ihr Lieben, heute brauche ich euch, um mit mir gemeinsam Abschied zu nehmen.

Bitte vorher die entsprechende Musik anmachen, damit ihr meine Stimmung so richtig mitfühlen könnt. Ich mag das Lied übrigens nicht.


„Lange Zeit sind wir unseren Weg gemeinsam gegangen. Stoisch und treu hast Du alles klaglos für mich ertragen und so Vieles auf Dich genommen. Wir waren eins!

Doch dann ist es passiert. Es war im Oktober…

Es tut mir leid. Denn ich war zu aufgeregt, um an Dich zu denken und Dich zu fragen, wie es Dir geht.

Zu sehr mit mir selbst beschäftigt, um auf Dich zu achten, ziehe ich los und zuerst ziehst Du wie gewohnt lautlos mit. Doch schon bald kommen die Schmerzen. Ich habe es nicht erkannt.

Du leidest, Du blutest, Du windest Dich in Qualen-ich höre Dein Wehklagen nicht.

Als ich mich Dir das nächste Mal zuwende, ist es zu spät. Du liegst im Sterben und es bricht mir das Herz. Wenige Tage später… ist alles Leben aus Dir gewichen. Da, wo Du einmal warst, ist nur noch eine leere Hülle.

„Es ist zu früh! Nein, geh noch nicht! Laß mich nicht im Stich! Komm zurück! Laß uns gemeinsam wachsen und alt werden!“, schreie ich Dir zu.

Ich will es nicht wahrhaben und starre Tag für Tag auf das, was von Dir geblieben ist. Dieser hohle Abklatsch von etwas, das einmal mein Leben war. Es dauert. Es dauert Monate, bis ich verstehe, daß ich loslassen muß. Ich muß Dich ziehen lassen, um Neues zu erkennen.

Heute also, kann ich Dich endlich zu Grabe tragen, ohne daß es mir die Tränen in die Augen treibt.

Tschüß. Es war schön mit Dir, lieber Zehennagel.“


Es war mein erster und hoffentlich letzter Zehennagel, den ich verloren habe, also bitte etwas Respekt, ja?

38 Responses to “time to say goodbye”

  • Saba sagt:

    Noch was: Wovon kommt denn sowas? *grusel

    Evchen Antwort vom Februar 25th, 2011 20:55:

    Das passiert, wenn man mehr als zehn Mal bei Miss Monster kommentiert hat. Dann fällt Dir beim nächsten Lauf über 20km ein Zehennagel ab Ähä! *angstmach*

    Blonde von Wolkengucken Antwort vom Februar 26th, 2011 10:53:

    man, da bin ich ja glücklicherweise so schnell nicht gefärdet 😉
    20km…. das ist noch laaaaaaaang hin

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2011 22:07:

    Sagst Du so. Bei mir waren es von über 100kg Gewicht zum toten Zehennagel „nur“ 4 1/2 Jahre. 😉

    Saba Antwort vom März 1st, 2011 19:25:

    *bibber

  • Gretel sagt:

    ach die blöden Dinger führen doch eh ein Eigenleben 🙂

  • Lizzy sagt:

    dann kann ich ein erstes Kommentieren hier ja grad‘ noch riskieren.

    Sag’s doch (hach, was’n billiger Gag – so lieb‘ ich sie 🙂 mit den Bläck Fööss

    Bye bye my love, mach et jot,
    bes zom nächste Mol.
    Bye bye my love, du wors jot,
    un eines, dat es klor,
    ich weed dich nie, niemols verjesse,

    In diesem Sinne: schöne Grüße von

    Lizzy – Stummelzeh
    (aber dadurch? alle durchgängig benagelt geblieben 🙂

  • Melanie sagt:

    Hallo Evchen,
    willkomen im Club und es ist EEEEEEKKKKLIG!!

    Grüße Melanie

  • Spontan viel mir sofort das Lied was die da im Dschungel immer gesungen haben ein … (jahaaa, ich habs geguckt 😉 )

    Der eine geht, der andere kommt und trotzdem uahhhhh…

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2011 21:40:

    Ich wußte, daß wir beide den gleichen Ekelfaktor haben, wenn auch anders verlagert. *blödel*

  • Brennr.de sagt:

    Du weißt ja, wo Du ihn hinschicken kannst… 😉
    http://www.brennr.de/2011/01/23/trophaeen-eines-ultralaeufers/

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2011 22:05:

    Bah, BAH, bahaaahaa!

    Saba Antwort vom März 1st, 2011 19:27:

    IIIIIgiiiiiiiiiit, das wird ja immer schlimmer hier… *bluäääch

  • Martin sagt:

    Na ja wenn sonst noch alles fest und straff sitzt, geht es ja 😉
    Sachen gibt´s….tststst

  • Charly sagt:

    Ich dacht, es geht um ein Auto 🙂

  • Eddy sagt:

    Menno, du kannst einem aber auch einen Schrecken einjagen, Evchen…. tssss, also ääährlich! Mach das nicht wieder: meine Nerven…

    😉

  • marischa sagt:

    oh mann … ist er erst nach 4 monaten abgefallen? ich hab nämlich auch so einen kandidaten wo ich mir einbilde er könnte es noch schaffen. 🙂

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2011 22:05:

    Dunkel war er von Anfang an, aber da kann frau ja mit Nagellack gegensteuern. 😉 Dann habe ich ihn beim Laufen etc. immer abgeklebt, damit er nicht abfällt, bevor der neue da ist. Ohne Zehennagel wollte ich jetzt nicht rumlaufen. Das hat ganz gut funktioniert.

  • Feuerpferdle sagt:

    Heidewitzka, welch Abschiedsrede… 😉 Und ich mag’s mir gar nicht bildlich vorstellen… Nein… 😉

  • Hase sagt:

    Du glaubst also wirklich, dass das das letzte mal war, dass dir das passiert ist? Das finde ich jetzt aber schon ein bisschen blauäugig, ehrlich gesagt 😉
    Baut es dich auf, dass ich eigentlich so gut wie nie mehr als neun Zehennägel mit mir herumtrage? :p

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2011 21:49:

    Nee, kein Stück baut das auf! Eher leide ich mit Dir mit. Es muß doch eine Möglichkeit geben, das weitestgehend zu vermeiden, nicht?

    Hase Antwort vom Februar 28th, 2011 14:56:

    Es ist echt lustig. Als ich das vorgestern geschrieben habe, war ich zu deisem Zeitpunkt tatsächlich ausnahmsweise mal im Besitz aller zehn Zehennägel – ausnahmsweise.
    Und seit gestern abend – nach meinem 33-km-Lauf – spüre ich, was sich da wieder anbahnt. Es ist genau dieser Schmerz an allen beiden grossen Zehennägeln, der sich da langsam aber sicher aufbaut, und dem erst das Blauwerden der Nägel folgt, und dann das Abfallen. Tja – !! 😉
    Ehrlich gesagt nervt das zwar, aber es tangiert mich nicht mehr wirklich. Ich trage halt im Sommer keine Sandalen mehr. So what 😉

    Wie vermeiden? Tja, ich weiss es nicht. Die Schuhe müssen gross und vor allem lang genug sein, das ist wichtig, und wenn ich viel bergab laufe, kann es auch passieren….. aber ein richtiges System habe ich auch noch nicht dahinter entdeckt. Ich trage es mit Fassung, und das solltest du dir auch angewöhnen, falls du dafür anfällig sein solltest! 😉

    Evchen Antwort vom März 1st, 2011 16:57:

    Hase, wir halten uns mal dazu auf dem Laufenden *Wortspiel*, ja? 😉

    Saba Antwort vom März 1st, 2011 19:28:

    ich glaub, ich brauch ein neues Hobby. Laufen über eine längere Strecke scheint viel zu zehengefährlich zu sein. *schüttel

    Evchen Antwort vom März 1st, 2011 19:42:

    Sabaaaa? *Augenbrauehochzieh* Hast Du gerade etwas Zaubertrank genascht oder warum hüpfst Du hier durchs Blog wie ein Gartengnom?
    Du bist doch schon über 20km gelaufen und Dir is nix abgefallen oder? Also…

  • Blumenmond sagt:

    Und ich dachte, das gibts nur bei Marathonläufen. Uhhh… ich hab Angst.

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2011 21:49:

    Naja, das Wort „Marathon“ kam zumindest drin vor….

  • Laufline sagt:

    Evchen, Du bist manchmal soooo ekelisch!!!! 😛

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2011 21:49:

    Hey, ich hab nur nix geschönt. 😛

  • Mäx sagt:

    … wer braucht schon einen Zehennagel? 😉

  • Zehennagel beim Laufen verloren? 😉
    Läufst du Barfuss? 😉

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2011 21:50:

    Barfuß wäre mir das vermutlich nicht passiert. Fuchtelkönige-genialer Name! Kompliment.

  • Gerd sagt:

    Was treibt ihr eigentlich mit euren Füßen?
    Blaue, oder noch schlimmer verlorene Zehennägel bei so vielen Läufern. Dass kann ja bei Tänzern nicht viel schlimmer sein!
    Kann es sein, dass die Schuhe zu klein sind.H ört man ja bei Damen öfters. 😉

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2011 21:59:

    Gerd, bei Schuhgröße 45 in Laufschuhen kann man bei mir wohl kaum von „zu klein gekauft, weil eitel“ sprechen. *lach*
    Oder? Im Ernst: Nee, keiner meiner Schuhe ist zu klein.

  • Claudia sagt:

    Mein Beileid! Und jetzt… Laufschuhe an und weitermachen! Darunter kommt ein herrlich, neuer, frischer Nagel dem die Welt gezeigt werden möchte! 🙂
    Viel Spaß dabei!

  • Evchen sagt:

    ACHTUNG EKELSPOILER!

    Also vorab, bevor hier klauenartiges Kopfkino losgeht, ich habe nie lange Zehennägel, habe mich aber vor dem HM nicht getraut, sie nochmal zu schneiden, weil ich die Gefahr größer fand, mir dann noch vor Nervosität irgenwo rein zu schneiden. Meine normalen Schuhe sind so groß, das auch das nichts machen würe, aber meine Wettkampfschuhe sitzen schmaler und das hatte ich nicht bedacht. Getapt hatte ich die Zehen dennoch vorsichtshalber. Tja…und so geht ein Zehennagel.
    Zuerst war ein Bluterguß darunter und jetzt wächst er hohl raus. Der Neue kommt aber gerade und rosig nach.

    Ich glaube allerdings, daß man das vermeiden kann, wenn man
    a) nie zu kleine Schuhe trägt.
    b)vor jedem längeren Lauf die Zehennägel auf Minimum kappt.
    c) nicht weiter als 50km läuft, denn danach…kann alles kommen oder auch nicht.

  • Saba sagt:

    Danke für diese warmen, weisen Worte. Vielleicht lauf ich doch noch ´n bissi mit 😉

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.