Schwanenteich mit Blubberblasen reloaded

Frisch gebadet, mit nassem Lockenkopf, ABS-Socken und einer heißen Tasse Kaffee sitze ich hier, wohlig meine Knochen räkelnd, an meinem grünen Schläbbi und freue mich diebisch über ganz banale Dinge.

Heute lasse ich also mal Daniela das Wort zum Sonntag(slauf). Sie findet die passenderen Worte für das Wetter. 😉

Wir fürchten weder Tod noch Teufel noch Limbodance!

Wir fürchten weder Tod noch Teufel noch Limbodance!

Eine Frage nur an euch:

Jedes Mal, wenn meine Socken naß werden durch Schnee oder Regen, laufe ich mir Blasen. Habt ihr einen Tip, wie ich das vermeiden kann?

24 Responses to “Schwanenteich mit Blubberblasen reloaded”

  • Ah! Sie hat JEHOVA (bzw. Kaffee) gesagt!

    Zum Blasenproblem habe ich leider keinen Rat, denn das ist eines der wenigen Läuferleiden mit denen ich keine Probleme habe. Ich laufe bei nasskaltem Wetter immer mit ganz dicken Trekkingsocken oder 2 Paar dünneren Socken übereinander. Ob das nun hilft oder ich grundsätzlich tendenziell weniger blasenanfällig bin vermag ich nicht zu sagen.

    Vielleicht hilft auch das:
    http://www.granufink.de/ (Ha! Clown gefrühstückt! Und dabei ist Clown-Frühstücken mal echt nicht vegan)

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 13:54:

    Na, dann teilen wir uns eben die Wehwehchen auf und ich nehm die Blasen an den Füßen, die Jungfernblasen, die Seifenblasen….

  • ultraistgut sagt:

    Blasen müssen nicht sein, auch wenn man nasse Füße bekommt.

    Tipp Nr. 1 Füße vor dem Laufen mit Vaseline einreiben
    gut sitzende Socken vorausgesetzt.

    Tipp Nr. 2 – für längere Läufe
    einzelne Zehen und eventuell Fersen und gefährdete Stellen mit Fixomull(selbstklebende Pflaster (Meterware in der Apotheke deines Vertrauens ! 😉 bekleben, garantiert keine Blasen, auch bei 147 Kilometern am Stück ! 😉

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 13:56:

    Liebe Margitta,

    wäre ich jetzt Ultraläuferin, würde ich mir da Gedanken drüber gemacht haben, aber bei 15km hielt ich das bisher nicht für nötig. Es scheint wohl doch so. Ich werde das mal probieren und hoffe dennoch, daß wir bald mal wieder etwas öfter trockenen Fußes laufen können. Danke. 😎

  • An-Kas sagt:

    So ein schöner Schneelauf (war grad mal fremdlesen 😉 )

    Wenn ich nicht sündhaft teure Spezial-Millionen-Euro-Lauf-Anti-Blasen-Socken anhabe, bekomme ich auch fast immer Blasen.
    Also erwarte ich hier ultimative Ripps, um selbst davon zu profitieren…
    LG
    Anke

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 13:56:

    Dafür war der Link ja gedacht. 😉 Darf ich wissen, was für Socken das sind? *neugier*

    An-Kas Antwort vom Februar 22nd, 2010 21:07:

    [Sollte natürlich T ipps heißen *schäm*]

    Ich habe so welche von x-socks, von Runnerspoint und welche von Decathlon, allerdings diese etwas teureren. Run 800, kann das sein, dass die so heißen? Ich weiß leider wirklich nicht mehr, was für Modelle das sind…
    Das Paar, das ich von Falke habe, ist mir zu dünn, da kriege ich auch wiederum Blasen…

    Evchen Antwort vom Februar 23rd, 2010 09:50:

    Also tendentiell brauchst Du dickere Socken, ok. Danke. 🙂

  • Hannes sagt:

    Engere Socken?
    Einschmieren?
    Mit Tape abkleben? (Wobei das, wenn der ganze Fuß betroffen „sein könnte“, doof ist)

    Ich habe es bei einem Paar Schuhe, das bei zu langen Läufen an zwei bestimmten Stellen drückt … also klebe ich dort ab.

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 13:57:

    Engere Socken?? Also soll ich die eine Nummer kleiner kaufen? Klebst Du dann Deine Füße oder die Stellen im Schuh ab?

  • Martin sagt:

    Nur noch im Sommer laufen ?
    Dämlichgrinsendundschenlldeckungsuchend!

    Nee im Ernst, ich bekomme selten nasse Strümpfe, aber bei jedem Marathon muss irgendetwas dran glauben, irgendwo hängt die Haut ab.

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 13:58:

    Päh! Ich bin doch kein (auch wenn ich es gern manchmal wäre) Schönwetterläufer! 😛

    Bei einem Marathon, ok, aber doch nicht bei 15km oder? Hm….

  • Ich nehm ja alles immer gerne mit, aber die Blasen habe ich ausgelassen bzw. die bekomme ich nur bei neuen Büroschühchen 😉
    Naja und den einzigen Tipp den ich habe der wäre weniger bei nassem Wetter zu laufen und das ist ein sehr blöder Tipp also vertrau auf Creme, Tape und alle anderen Tipps 😉

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 13:59:

    *kringel* Ja, den Tip habe ich auch schon im Kopf durchgespielt und mußte ihn aufgrund der aktuellen Tauwetterlage ablehnen. 😉

  • reifen sagt:

    blasen bekomme ich zwar auch , aber nicht bei nassen wetter.

    also ich habe noch nie richtig nasse socken gehabt. ifeuchte ja , aber das war es dann auch.ch würde mir überlegen , ein paar andere schuhe zuzulegen , die dem wetter angemessen sind.es gibt gute laufschuhe mit gore tex die auch bei regen ,schnee und pfützen die socken trocken halten , wenn man nicht gerade damit baden geht.. ich muß mal schauen , wie meine heißen . sind von nike und werden nur bei schlechtesten wetter angezogen. sind wohl etwas älter .

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 14:00:

    Ich mache immer wieder den Fehler, die Laufschuhe aus- und die Hausschuhe direkt anzuziehen und es macht „Pfdsch!“ und ich kann sie auch zum Trocknen wegstellen. Also sind sie bei mir wohl eher naß als feucht…
    Langfristig gesehen sind Goretex sicher eine Alternative, aber ich bin ja schon überglücklich, überhaupt zwei Paar Laufschuhe zu besitzen. 😉

  • Steffen sagt:

    Liebes Evchen,

    mit Blasen habe ich immer nur dann Probleme, wenn die Schuhe nicht einwandfrei passen. Ist dies der Fall, vorausgesetzt man hat auch sehr gut passende Socken, kann da kommen was will, da habe ich dann nie Stress mit Blasen. Vorsorglich schmiere ich die Zehen bei Ultraläufen mit mehr als 50 Km aber auch mit Vasiline ein.

    Aber was schreibe ich, Margitta hat ja schon alles Wichtige geschrieben!

    Ganz liebe Grüße nach NW,
    Steffen

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 15:28:

    Naja, die Schuhe passen schon, behaupte ich jetzt mal. Im trockenen oder nur feuchten Zustand habe ich keinerlei Schwierigkeiten. Ich teste mal eure Tips. 😀

  • Indy sagt:

    Oh… bin zu spät dran…

    VASELINE! aber das wurde ja schon gesagt.
    Hab das gleiche Problem, aber auch ohne nasse Socken und bevor jemand brüllt „Schuh zu klein“ – bei normaler Schuhgröße 45 trage ich beim Laufen entweder 48 oder 49 – Platz ist da genug…aber mit genug Vaseline geht das – oder wenn das nicht hilft, hilft auch manchmal Fußpuder.
    Und was ganz ekliges: beim 100er in Biel hat ein alterfahrener Ultra (frag mich icht mehr, wie der heißt, aber es war sein 63ter 100km-lauf) gezeigt, wie er das macht…der hammer:
    man nehme Penatencreme, reibe damit die Zehen und die Ferse großflächig ein (den Mittelteil ließ er unberührt. Nicht zu dick, wobei das mit der Babycreme ja schwer ist – Socken drüber, dann Babypuder oben in den Socken reichlich einstreuen, dann kurz den Fuß schütteln, den Socken von der Haut wegziehen und flitschen lassen…das auch an den Zehen – fertig—ich fand das zwar eklig, soll aber helfen…

    Melkfett geht auch, aber das Zeug aus der Drogerie versaut einem die Socken…

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 16:20:

    Den Tip hab ich jetzt irgendwie nicht geschnaggelt.
    Er schmiert sich partiell ein, zieht dann die Socken an, kippt oben Puder ein und schüttelt den Fuß? Und dann zieht er die Socke aus und macht was? *verwirrtguck*

  • matbs sagt:

    Hm, also das mit den Blasen sollte idealerweise eigentlich nicht sein, selbst wenn die Socken nass sind.
    Kann es sein, dass die Schuhe vielleicht doch noch nicht ganz perfekt sitzen?
    Falls ja, frag´ doch mal bei deinem Schuhladen, die können da vielleicht noch ein bisschen was verformen/wegfräsen/einlegen, damit´s richtig passt (zumindest machen die das bei meinem immer, wenn ein neuer Schuh noch nicht ganz Fußkompatibel ist).
    Wenn das klappen sollte, ist es auf Dauer auf jeden Fall angenehmer als sich vor jeder Tour bei unsteter Witterung die Füße mit irgendsoner Fettsiffe einzusulchen.

    Evchen Antwort vom Februar 22nd, 2010 16:26:

    Hach, mich wundert, daß ich eben, wenn die Füße trocken sind, so gar keine Probleme habe. Ich glaube, die Quanten quillen einfach irgendwann und dann scheuern sie. Vielleicht sollte ich `ne Plastiktüte mit reintun? 😛
    Trägst Du eigentlich Einlagen?

    matbs Antwort vom Februar 23rd, 2010 01:05:

    Nope.
    Hab´ mir letztes Jahr mal welche Verschreiben lassen als ich ein bisschen Probleme hatte, aber dann hab ´ ich mir neue Schuhe gekauft und die Probleme waren weg, deswegen hab´ ich das Rezept nie eingelöst.

    Außerdem machen Einlagen einen dicken Fuß, da bin ich viel zu eitel für… 😀

    Evchen Antwort vom Februar 23rd, 2010 09:52:

    Schuhgröße 44,5 macht auch einen großen Fuß und ich bin eine Frau, also erzähl mir nix von Eitelkeit! *blödel*

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.