quality time

Meine bessere Hälfte kündigt mir an, daß er ein paar Tage länger arbeiten muß (als ich).

Jippiiiie!

Nicht, daß ich nicht gern Zeit mit meinem Freund verbringe, aber es ist ein arbeitszeiten- und stättenbedingt seltener Genuß für mich, nach Hause zu kommen, ohne daß mich direkt jemand begrüßt. Ich freue mich diebisch auf die paar Minuten Stille und Gedankenleerlauf ganz für mich. Ich träume von einsamen Balkonmomenten mit Sonne, Kaffee und Buch… *säusel*

Doch meistens kommt es anders…

Montag: Tür aufschließen. Stille. Für einen herrlichen Moment. Leider greift meine Hand schneller an die Türklinke der sonst nie verschlossenen Bürotür als mein Verstand schaltet. Der Kater plärrt mich völlig entrüstet an, weil er den ganzen Tag ! in einem einzigen Raum ! mit nur etwa 20 Quadratmetern ! und ohne Lebendspielzeug ! eingesperrt war!!!

Ich sorge erstmal für sein Seelenheil und hoffe gleichzeitig, einen Hörsturz meinerseits noch abgewendet zu haben.

Ich schaffe es gerade noch, Feierabendkaffee aufzusetzen, mich im Flurzeheneckkantausprint in meine Laufklamotten zu beißen, auf dem Balkon auf einen Stuhl zu fallen und völlig entspannt-abwesend-gelangweilt zu tun, als mein Schatz nach Hause kommt und mich gutmütig fragt: „Na, hast Du die Zeit allein genossen?“

Ich flüchte mich zum Laufen.

Dienstag: Ich nehme mir fest vor, jetzt aber mal zu entspannen, wenn ich heimkomme. Wäre da nicht der leere Kühlschrank…

Das finde ich meinem ♥-chen gegenüber jetzt auch unfair , daß er, wenn er schon Überstunden klotzt und nach mir heimkommt auch noch einkaufen muß. Also raffe ich mich auf und stürze mich in den ach so geliebten Supermarktrummel, um unser Abendessen zu jagen.

Ich schaffe es gerade noch….

Mittwoch: Ihr könnt es euch denken.

Ich schaffe es gerade noch…

Donnerstag: Nur kurz in die Stadt fahren und noch ein Geburtstagsgeschenk schießen. Danach ist noch genug Zeit übrig zum Rumfläzen. Wäre da nicht diese Vollsperrung…

Ich schaffe es gerade noch…

All meine Hoffnungen ruhen nun auf Freitag. Ich schaue in den Arbeitsplan und habe Dienst bis 20 Uhr. Ha! Ha ha!

Ich schaffe es gerade noch zu lächeln und flüchte mich zum Laufen.

 

 

off topic

Liebe Familie Pienznasens,

wir sind in Gedanken bei euch! Alles wird gut! ♥

 

 

 

 

 

5 Responses to “quality time”

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.