Mr. Cooper als Handwärmer

Heute Morgen war ich etwas zu optimistisch, was die Temperaturen angeht.

Um 06:20 Uhr stand ich in kurz oben und 3/4 unten auf der Straße und das bei 3°. Eigentlich wollte ich nur ein gemütliches Ründchen zockeln, weil ich erst gestern Abend mit Daniela laufen war. Aber nach wenigen hundert Metern kamen mir meine Arme abhanden (ich glaube, mein Kinn auch). Weg war`n se, ts.

Seit dem Volkslauf im März laboriere ich an einer Bauchmuskelzerrung herum. Ich kann laufen, aber nur langsam. Zuerst nur über 7min/km, mittlerweile geht auch mal wieder ein 6er Schnitt. Grmpf.

Aber mir war doch so -zensiert- kalt!

Was nü? Weiterzockeln ohne Arme, umkehren oder schneller? Schneller bitte!

Also dachte ich mir, ich könnte ja mal einen Cooper-Test probieren. Nach gut 2km Aufwärmen (haha) drücke ich das Ründchen ab und mache mal was flotter. Ochjoa. Nach der Hälfte ziehe ich nochmal ein bißchen an, der Bauch zwackt, ist aber mit Märtyrermine auszuhalten. Die letzten zwei Minuten…. boi, nur fliegen ist schöner (Ich hab die 3 gesehen!) !

Das Resultat ist echt mäßig mit 2210 Metern in 12 Minuten, laut Tabelle also ein „gut“, aber es hat mich aufgewärmt und Spaß gemacht. Wenn ich allerdings vergleiche, daß ich in der Schulzeit nie auch nur 12 Minuten am Stück laufen konnte, ist es doch gar nicht so übel. Wenn mein Bauch sich entschieden hat, nicht mehr zu schmollen, mag ich das nochmal machen und dann mal pfffft bis die Lungen brennen oder die Beine explodieren. *quietsch*

Die 1000 Kilometer bis Ende April vollzumachen, wird eng.  Es sind noch 30km zu laufen bis Freitag. Theoretisch machbar, aber um Haaresbreite, weil es jetzt auch rein organisatorisch knapp wird. Eigentlich will die Wohnung noch geputzt sein, eingekauft muß auch noch werden, weil am Samstag ja alle Geschäfte zu sind, arbeiten tu ich ja auch noch 8 Stunden, Essen, Duschen, Schlafen…. es bleibt weiter spannend. Natürlich könnte ich die 1000 schon lange im Säckel haben, wenn ich vorletzte Woche nicht nur ein Mal gelaufen wäre. Unter Druck arbeite ich wohl einfach effektiver. *räusper*

Ich könnte jetzt so einen kleinen, aber kräftigen Arschtritt oder eine Einkaufshilfe vertragen. Wer will? 😉

21 Responses to “Mr. Cooper als Handwärmer”

  • […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Eva erwähnt. Eva sagte: "Mr. Cooper als Handwärmer" bei http://missmonster.de/?p=708 […]

  • Steffen sagt:

    Hi Evchen,
    wirklich blöde Sache das mit mit dem Bauch, aber was will man machen, gelle?
    Och mit den Tausend das geht ganz einfach, hier ein paar Tipps wie es noch klappen kann:

    1. Beim Einkaufen zum Geschäft laufen, feststellen das man das Geld vergessen hat, wieder heim, Geld holen, feststellen das man nicht wirklich viel kaufen kann (abschlepp), wieder heim und letztlich doch mit dem Auto hin – macht unter dem Strich 10 Km!

    2. Das Putzwasser literweise aus dem Rhein holen – macht mindestens 5 Läufe – weitere 10 Km

    3. Anstatt zu Hause zu Ducschen einfach ins nächste Hallenbad laufen und dort duschen – weitere 6 – 8 Km

    4. Hardcorelösung: Zur Arbeit laufen – macht mindestens ???Km

    5. Einen Antrag auf den 30-Stundentag stellen 😉

    So, ich hoffe dieser Ideencocktail wird Dir beim Erreichen der 1000er-Marke helfen.

    Viel Erfolg, Du schaffst das,
    Steffen

    Evchen Antwort vom April 30th, 2010 07:53:

    Lieber Steffen,

    Deine Tips sind mindestens (meist *schelm*) so praktisch wie ulkig! Man merkt, daß Du zuhause nicht Melanie alles alleine machen läßt. 😉

    Zur Arbeit laufen wär`s gewesen. Das sind 34km.
    Tja, Stand heute reicht es nicht. Dann mache ich sie eben im Mai. Auch gut. 🙂

  • Daniel sagt:

    Mit einem von Steffens tollen Tipps sollte es doch super klappen. Falls du den 30-Stundentag durchbekommst, gib mir bitte bescheid. Ich will dann auch wissen, wie das geht 😉

    Evchen Antwort vom April 30th, 2010 07:54:

    Den 30-h-Tag habe ich soeben beim Laufgott beantragt mit dreifacher Ausführung! 😉

  • O.k. Du willst das ja so:
    Also jetzt sieh zu das Du die 1000 voll bekommst – schaffste ja eh nicht mehr bis Freitag!!
    *schüttelichmeindasnurliebschüttel*
    Hilft sowas wirklich??

    Und ich finde frau muss arschkalt nicht zensieren, wenn es doch so ist!!

    Evchen Antwort vom April 30th, 2010 08:51:

    Tja, die 1000… das war`s wohl, aber ich hab mir abgewöhnt arsch… zu zensieren. Recht hast Du. 😉

  • Bernd sagt:

    Von mir bekommst Du jetzt keinen Ar…-Tritt. 🙂 Du wirst die 1000 km voll bekommen, wenn es auch bis Freitag wohl nicht klappen wird, dann eben später.

    Evchen Antwort vom April 30th, 2010 10:53:

    Danke, das ist lieb. 😉 Dir ein schönes Wochende!

  • Laufline sagt:

    Bin ich froh, dass ich nicht die Einzige bin, die heute Morgen im Sommeroutfit durch die eisige Luft gerannt bin 🙂 Bei mir wurde es auch unfreiwillig ein kleiner Tempolauf! Wärm dich gut auf *winke*

    Evchen Antwort vom April 30th, 2010 10:54:

    Gestern hatte ich dann das krasse Gegenteil. Ich wußte gar nicht, was von mir schmeißen. Crem Dich gut ein. *wink*

  • Hannes sagt:

    Zum Einkaufen: Wozu angeln Frauen sich denn sonst die Männer?

    Arschtritt, aber gerne: Mädel, dieses eine Ziel hast du dir gesetzt. 1.000 Kilometer. Ein gutes, aber auch ein machbares Ziel. Und nun, nur weil du letzte Woche faul bist, willst du jetzt schon fast aufgeben? Was ist das denn für eine Mentalität? Reiß dich am Riemen und sammel die Kilometer. Wenn man will, findet man die Zeit. Aber sicher. 6:20 Uhr bist du laufen gegangen? Da hatte ich schon über eine Stunde gearbeitet … also jammer nicht so viel. (Ohweh, ich mag auch jammern *grins*)

    Aber eigentlich mag ich dir gerade keinen Arschtritt verpassen. Ganz im Gegenteil, ich bin stolz auf dich, dass du so einen schönen Cooper-Test gemacht hast *hüpf* Das nächste Mal dann noch geplant und mit gutem Bauch, dann wird das noch viel besser!

    Evchen Antwort vom April 30th, 2010 10:58:

    Oh Hannes, einen Mann zum Einkaufen? Selten, schwierig, hemm….
    Ausnahmen bestätigen die Regel, aber selbst Christian, der im Haushalt viel macht und talentiert ist, wird allein bei dem Wort“ Käse“ auf dem Einkaufszettel nervös. *frechgrins*

    Ich bin jetzt echt mal kribbelig, was ich beim Cooper-Test rausholen kann, aber ein „sehr gut“ muß es werden. Das wären nur 290 Meter mehr. Das ist machbar. 😀

  • ultraistgut sagt:

    Da sieht man mal wieder, dass Kälte auch von Vorteil sein kann, er motiviert, schneller zu werden und dabei auch noch Spaß zu haben !

    Ehrlich, mir ging es Kälte mäßig heute ähnlich, nur würde ich mich hier noch lange nicht trauen, kurzärmlig unterwegs zu sein, dann folgt sofort die gnadenlose Strafe, und solange kann ich keine Cooper-Tests machen, dass es mir auch warm bleibt.

    Was die 1.000 Kilometer angeht, äh, ja, doch, selber Schuld und jetzt noch pienzen. Ob du das schaffst ?

    Ich lasse mich überraschen ! 😉
    ohne dich zu bedrängen,
    mal sehen,
    was dein
    EGO
    und
    deine
    beine
    dazu
    sagen !
    Wir
    dürfen
    gespannt sein ! ❓

    Evchen Antwort vom April 30th, 2010 11:23:

    Mr. Cooper würde Bauklötze staunen, wieviele Coopertests Du nacheinander laufen kannst! *lach*

    Und gestern war es dann zu schnell zu warm. *mümmel*
    Das wird heute nix mit 1000, aber ich hätte ja auch mal früher in die Puschen kommen können. 😉

  • An-Kas sagt:

    Au wei, bei dir zwickt es auch hin und wieder? Dann hoffe ich mal, dass das bald weg ist, damit den 1000 km in der geplanten Zielvorgabe nichts mehr im Weg steht!
    Ansonsten „Hut ab“, um die Uhrzeit habe ich mich gerade mühsam aus dem Bett geschält, da kann ich mal so gar nicht mithalten…
    LG, Anke

    Evchen Antwort vom April 30th, 2010 11:25:

    Na klar. Zwicken tut es immer mal wieder, aber es gibt Zwicken, was ich nicht groß beachte und welches, dem ich nachgeben muß, damit es nicht irgendwann richtig wehtut.
    Was heißt hier Hut ab? Du kommst nach der Arbeit heim, ruhst Dich erst aus und schaffst es DANN noch auf die Piste, also: selber Hut ab! 😀

  • Jens sagt:

    Wow, ich glaub, ich wär morgens schnurrstracks wieder umgedreht und hätte mich in die warme Wohnung verkrochen! Aber Madame macht da einfach mal einen Cooper-Test. Ich will echt nicht wissen, was für ein Ergebnis rauskommt, wenn du den nochmal unter „normalen“ Umständen machst (ähm .. ist natürlich nur so gesagt, natürlich möcht ichs wissen! *g*).

    Ich drück dir die Daumen, dass du es mit den 1000 Kilometern noch schaffst! Und wenn nicht, dann auch nich so schlimm. Ein Jahr hin oder her – allein die Zahl zu erreichen ist ein tolles Gefühl und etwas, auf das du wirklich verdammt stolz sein kannst!

    Evchen Antwort vom April 30th, 2010 11:27:

    Du bist Student, für Dich ist die Tageszeit „Morgen“ praktisch nicht vorhanden.

    Wie war das noch gleich… ? *überleg*

    Zwei Studenten werden völlig verkatert wach und der eine fragt den anderen:“Welches Semester haben wir?“ *muhaha*

    Auf den Cooper-Test bin ich jetzt selbst heiß. *trippel*

  • matbs sagt:

    Für den Arschtritt isses jetzt wohl zu spät (HA! Jetzt bin ich mal im Verzug mit Bloglesen. Siehst du wie sich das anfühlt, Eva, siehst du das?), aber wenn du sowas wie einen allgemeine Einkaufshilfe brauchst, sei hiermit darauf hingewiesen, dass am nächsten Samstag Gratis-Comic-Tag ist, an dem man sich in den Koblenzer Comicläden Comics schenken lassen kann.
    Das ist total cool! 😉

    Ansonsten: Heey, Coopertest!
    Aber das geht schon noch ein bisschen schneller, oder?

    Evchen Antwort vom Mai 6th, 2010 07:57:

    Is es und geraaade Dein Arschtritt hätte geholfen! 😉 Nein, Spaß. War nich, weil is nich und jetzt mache ich die 1000 eben diese Woche voll. Echt? Comics? *huddel* Was Du immer so alles liest. Aber nach Koblenz zu fahren, macht jetzt schon keinen Spaß mehr, weil sie überall rumwerkeln->BuGa.
    Der Coopertest geht definitiv schneller! Ich will ein “sehr gut” und das sind bei mir 2500 Meter+. 😀

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.