mit der Zehenspitze zuerst

Was macht man, wenn man körperlich noch nicht so wirklich an seine Grenzen gehen kann/sollte?

Man bastelt sich welche,  seien sie auch noch so schwachdelfugig.

Heute geht es um die Zeit, genauer die Uhrzeit.

Daniela, die bekloppte Nudel, fragt mich, ob ich mit ihr mal morgens um 5 Uhr auf dem Laufband laufen würde. Womit sie wohl nicht gerechnet hat ist, daß ich das bejahe.

Margitta, um Deinen Satz von gestern aufzugreifen: Wer morgens um 5 Uhr einen Lauftreff auf dem Laufband veranstaltet, meint es nicht ernst! *lach*

5  Uhr ist jetzt für einige wohl keine so ungewöhnliche Zeit. Für mich allerdings schon, erst recht, wenn ich vor der Arbeit sporteln soll. Gestern Abend konnte ich mich nicht wirklich gut leiden, wie ich so über den Schlamassel nachdenke, in den ich mich da freiwillig manövriert habe.

Irgendwie hatte ich dann aber doch erwartet, daß es ein größerer Kampf würde. Nachdem ich allerdings erstmal die Ungerechtigkeit des Aufstehens ansich überwunden hatte und auf dem Laufband stand, war es wie zu jeder anderen Uhrzeit auch. Daniela war etwas pünktlicher als ich*räusper* und war schon fleißig am tackern, als ich mich am Tatort einfand. Wie die Frau es schafft, mehrere km lang ein Tempo auf dem Ding durchzulaufen, ist mir ein Rätsel. Erstmal wird mir dann langweilig und zum Zweiten, muß ich immer an Knöpfchen rumspielen, wenn da welche sind („Ich drück de Knöpje!“). Deshalb habe ich wohl ein Handy mit ohne Knöpfe. 😛

Ich muß erst um 9 Uhr arbeiten, also habe ich doch etwas Luft, um nach dem Laufen auch noch  mein Gerätewackelprogramm durchzuziehen und zwischendrin mit der Haupttäterin ein Käffchen zu trinken, bevor sie sich ihrerseits zur Schaffe aufmacht.

Verwirrend, unspektakulärer als gedacht und doch irgendwie witzig; im Nachhinein. 😎

Hat noch jemand beknackte Laufideen, die man unbedingt einmal probiert haben sollte?

38 Responses to “mit der Zehenspitze zuerst”

  • Beknackte Ideen…? Madame, Sie haben gerufen? ;))

    Ich glaube ich kann nur deshalb konstant auf dem Laufband bei einem Tempo bleiben, weil sich irgendwann mein Hirn ausklinkt und die Beine auf Autopilot schalten. No brain, no pain, weißte? 😉

    Frei nach dem Maggi-Kochstudio: „Das machen wir mal wieder!“

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 17:43:

    Ach, ich übe noch ein paar Jährchen und vielleicht schafft es das Laufen dann auch mal, daß ich das Hirn auf standby schalte. Das wäre eine äußerst erstrebenswerte und attraktive Erfahrung. *schelm*

  • matbs sagt:

    Ok, zum wiederholten Mal lese ich jetzt was von diesem ominösen fünf Uhr morgens.
    Mal ehrlich, Leute, was soll das?
    Jedes Kind weiß, dass es nur ein fünf Uhr gibt, und das ist das zwei bis drei Stunden vor dem Abendessen.
    Das Andere ist doch reines Geflunker, eine lächerliche und total unglaubwürdige Urban Legend, die irgendjemand erfunden hat, der von Mutter Natur mit einem kranken, unnatürlichen Wach-Schlaf-Rhythmus ausgestattet wurde.

    Aaaber nicht mit mir, ich fall´ da nicht drauf rein, da könnt ihr noch so viel vom sagenumwobenen Lala-Land vor 9:00 Uhr erzählen, ich glaub´ euch kein Wort! 😀

    Abgesehen davon: Laufband = *schnaaaaaaaaaaaaaarch*

    Oh, und was die beknackten Laufideen angeht, behalt´ so gegen Ende dieser/Anfang nächster Woche doch mal die Blogs vom Hannes und von mir im Auge, da könnte was Passendes auftauchen… 😉

    PS: Ich war auch gerade eben laufen. Um 9:00 Morgens.
    Mann war das schlimm! 🙂

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 17:45:

    Mir erzählen auch immer wieder irgendwelche Leute was von Bielefeld. Ob das die gleichen sind? Hm….

    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, was ihr zwei anstellt. Laufend Dialekte zählen? *rofl*
    Schrecklich, garstig, unanständig und überhaupt, gell? Hat Nemo schön Aa gemacht? 😛

    matbs Antwort vom Februar 25th, 2010 09:30:

    Mein Hund ist erwachsen.
    Der macht kein A-A, der kackt. 😀

    Außerdem war er nicht dabei, deshalbsehe ich mich außerstande, einen konkreten Kotreport abgeben… 😉

    Evchen Antwort vom Februar 25th, 2010 15:05:

    Erwachsen? Der is aber lütt. *frechgrins*
    Erwachsen bin und werde ich aber hoffentlich nie (völlig). 😀

  • Brennr.de sagt:

    Ja, ich hab da was. Verrate ich aber nicht, da ich noch darüber berichten möchte. 😉

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 17:45:

    Doll. *schnarch* Wie lang noch? Sind wir gleich da? Wahann? *quengel* 😉

  • Marvin sagt:

    Beknackte Ideen? Jede Menge. Und alle umgesetzt. Und mehr als ausführlich beschrieben. Damit absolut niemand auf die Idee kommt, das nachzumachen. Echt.

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 17:46:

    Junge, Du bist mir irgendwie…. also, zu Dir hab ich noch keine Meinung, aber ich bleib mal an Dir dran. 🙂

  • Ein wenig bin ich enttäuscht … ich dachte ihr seid zusammen in den Tag gelaufen, durch die Gässchen und habt die Sonne aufgehen sehen … so ganz romantscih – statt dessen geht es auf dem Band, im Studio kaum unromantsicher. (aber ja ich vergass Du und Romantik;) )

    NEEEEEEEEEE… das wäre nicht meines und erst recht nicht so früh morgens!!
    Ich habe Angst auf was für Ideen Ihr noch so kommen könntet?!

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 17:51:

    Also, daran bin ich schuld.*ascheaufmeinhaupt* Daniela hatte schon vorgeschlagen, mit mir romantisch durch`s Städtchen zu tingeln, aber da ich noch mehr Zeit hatte als sie, wollte ich nach ihrem Davoneilen noch Kraft machen und das ginge schwerlich auf der Straße. Und eigentlich find ich`s ja im grellen Neonlicht viel kuschliger als unter einer orangen Straßenlaterne, pff. 😉

    Was die Angst angeht: ich auch. Im Zweifel, war ich unzurechnungsfähig. *lach*

  • Simone sagt:

    ‚Ne beknacktere Idee als morgens um 5 auf’s Laufband? Hab ich nicht. Geht’s denn noch schlimmer 😀 Davon mal abgesehen: Haben bei euch die Muckibuden rund um die Uhr auf?

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 17:54:

    Doch, da geht noch einiges mehr an Beknacktheit! *diebischgrins* Wir haben so ein Ritschdingens, mit dem man rund um die Uhr reinkommt. Betreuung gibt`s natürlich auch nur zu den „üblichen“ Zeiten.

  • Steffen sagt:

    Beknackte Ideen? Die willst Du jetzt nicht wirklich wissen, gelle? Nein, das willst Du nicht.
    Hier mal ein paar Leckerbissen:

    10 Km rückwärts laufen?
    Mit verbundenen Augen an der Führungsleine Deines Partners laufen?
    Auf den Händen laufen?
    Erst 6 Weizenbier in einer Stunde trinken und dann wieder nüchtern laufen?

    Es gibt ja soooo viel was man machen kann….

    Was Dein Training heute anbelangt, Hut ab, so früh aufstehen, Laufen und dann noch Krafttraining, das alles vor der Arbeit….klasse, ich bin stolz auf Dich. Hast Du Deinen ISH gestern Abend ultra satt gefüttert?

    Ein schwer beeindrucktes
    A-Hörnchen

    P.S. Wenn es bbei mir schon nicht läuft dann wenigstens bei Euch!!!

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 22:08:

    Das war ja klar, daß Dir wieder so ein Spökes einfällt! *frechgrins*
    Der ISH hat im Moment Sendepause. Ich glaube, der hat Flöhe. Is mir auch grad egal, was der macht. Er wird schon früh genug wieder an meinen Beinen kleben, also nehme ich die kurzfristige Freiheit gerne. 🙂
    Und gerade im Moment bin ich in meiner Euphorie ein wenig gedämpft, weil ich über Frank nachdenke…

  • Hannes sagt:

    Och, Matthias hat die Ankündigung schon vorweg genommen … was soll ich hier denn noch groß herum tüten? Du hast sie nicht mehr alle? – Aber das finde ich gut.

    … nur das Laufband, das wird ja fast zu so einer Pest wie die gerne belächelten Walker. Aber naja, im Gegensatz zu denen warst du ja wirklich sportlich. *tätschel* Habt ihr gut gemacht, den dämlichen Kram.

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 22:11:

    Ich hab sie nicht mehr alle und bin stolz drauf! Um allerdings an Dein Ausmaß an Pfft heranzukommen, müßte ich noch Einiges tun. Walker, eh? Ich wäre an Deiner Stelle, wo das Übel doch so nahe ist, langsam mal vorsichtiger mit meiner Wortwahl, mein Lieber. *verschlagengrins*

  • ultraistgut sagt:

    Äh ?
    5 Uhr ?
    Fitness-Studio ?
    Na ja, wenn`s Spaß macht
    in stinkiger Luft
    auf dem Laufband
    rauf und runter
    und wieder rauf
    und wieder runter
    zu laufen
    Nee, dann würde ich lieber
    draußen meine Kreise ziehen,
    aber zu Zweit lässt es sich
    sicherlich besser ertragen.

    Liebes Evchen
    laufe lieber draußen ,
    sehe höre, atme, fühle.

    Ach, ist ja auch egal,
    wenn es Euch Spaß macht !

    Beknackte Lauf-Ideen kannst du haben
    da gibt es viele Möglichkeiten,
    wie wäre es z.B. mit
    einen Untertage-Lauf
    in den Stollen
    weit unten ?

    Oder in glühender Hitze Amerikas
    Oder in eisiger Kälte Kanadas
    Oder ein Wüstenlauf
    Oder Treppenläufe
    Oder komm‘ doch einfach mal kurz
    hierher, da gibt es Glatteis ohne Ende
    Herausforderungen genug

    Noch Vorschläge ? 😉

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 22:15:

    Liebe Margitta,

    mach ich ja, gestern zum Beispiel. 😉 Aber Daniela hat es in ihrem Blog schon recht ausgedrückt: Laufband macht auch Spaß und ich bin noch so unendlich erstaunt darüber, daß ich darauf laufen „kann“, weil mein allererster Versuch so katastrophal war, daß es mir nicht langweilig ist und meine Mottenstrecke kann ich nicht mehr sehen. Im Hellen, gar keine Frage! 😀
    Vor dem Stollen hätte ich Angst, aber die See, das klingt sehr verlockend. 😉
    Ja, ruhig weiter, meine Liebe. 😀

  • Feuerpferdle sagt:

    Also, wenn ich mich morgens um 5 Uhr schon laufbereit aus dem Bett gequält habe, dann will ich draußen laufen, nicht auf’m Laufband… 😉
    Feine Stirnlampe aufsetzen, Reflektorblinkies und schauen, wo die Zeitungsausträger bereits fleißig sind… 😉

    Beknackte Laufideen, die man unbedingt mal ausprobiert haben muss??? Ich geh mal brainstormen… 😉

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 22:18:

    Ich warte hibbeligst, zu was für Ergebnissen Dein Brainstorming führt. *grrr* 😀
    Naja, so ließ sich eben das Krafttraining verbinden und es war zwar unspektakulär (ich hätte ein bißchen mehr KNall und Rauch erwartet), aber ulkig. 😉

  • Heike sagt:

    ..also für mich stellt sich nur die Frage warum ihr nicht draussen gelaufen seit :-).
    Ich bin oft um 5.00 schon wieder zurück weil ich um 7.00 mit der Arbeitstarte 🙂
    Also verrückt seit ihr nicht.

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 22:21:

    Und Du bekommst die Heldin-des-Tages-Punkte, alle! Hat irgendwer Einwände? Nein? Dann…. *überreich*

    Hammer! Also, ich fand es jetzt nicht schrecklich, aber es gehört schon ein bißchen Kampf dazu.Findest Du nicht? Laß mir das Gefühl von Verrücktsein, denn verrückt geht einher mit besonders und das säuselt sich viel heldenhafter beim Einschlafen. 😀

    Heike Antwort vom Februar 25th, 2010 05:20:

    O.K. Du bist verrückt 🙂

    Evchen Antwort vom Februar 25th, 2010 15:07:

    …schreibt die Dame in der Früh um 5:20 Uhr. 😉

  • Melanie sagt:

    Hallo Evchen,
    ich FASSE es nicht und ohne Gewalt gaaaaaaaaannnnzzz FREIWILLIG??? Nee,Nee. So Ehrzeizig bin ich nicht. Hut ab. Davon abgesehen brauche ich mindestens zwei Stunden um meinen Kreislauf in Schwung zu bringen. Dieser Lauf gestern war schon die Hölle für mich aber manchmal geht es nicht anders.

    Viele Grüße Melanie

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 22:23:

    Ähä. *scheumitdemkopfnick* Irgendwie schon. Was für den einen morgends die Quälerei ist, ist sie für den anderen abends. Ich mag es nicht so sehr unter der Woche nach der Arbeit zu laufen, weil ich Hunger hab, es immer etwas zu tun gibt, was dafür hinten an gestellt wird usw. Um die Uhrzeit kann niemand sagen, ich hätte stattdessen mal besser mit dem Staubsauger getanzt. 😉

  • Blumenmond sagt:

    Pfft… 5.00 Uhr – verrückt? Da fällt dem Frollein bestimmt noch was besseres ein. Und 5 Uhr ist ne verdammt gute Laufzeit. Wirklich. Wie geschrieben, ich hab Euch im Geiste begleitet, wenn auch im Freien.

    Evchen Antwort vom Februar 24th, 2010 22:25:

    Das glaube ich Dir unerlebt, daß der Dame noch andere Spirenzjen einfallen. Sollen wir uns für ein nächstes Mal fest verabreden? 😀 Wir laufen dann auch draußen.

  • Martin sagt:

    Also mal ehrlich- ihr seid doch nicht ganz frisch, oder ? Niemals würde ich soo früh freiwillig aufstehen und dann noch aufs Laufband ? Neee kinners, dann doch lieber Strongmanrun und Matsch. Läufer sind ja schon nicht ganz normal, aber ihr Mädels toppt das deutlich.
    Aber irgendwie finde ich es herrlich verrückt 😉

    Evchen Antwort vom Februar 25th, 2010 15:18:

    Martin, auf monsterisch heißt das „Wir sind nicht ganz knusper.“ StrongmanRun und Matsch ist so eine Kind-im-Manne-Spielzeug-wird-größer-Geschichte. Wir nix. *lol*
    Deswegen finden sich die Waldläufer und die Rheinläufer wohl auch so sympathisch, hm? 😉

  • Gerald sagt:

    Eigenartige Uhrzeiten zum Loslaufen kenn ich so einige, auch ohne Laufband

    Biel: 22:00 Da hat man gerade das Abendessen verdaut.
    Gran Canaria: 0:00 Da braucht man keine Stoppuhr.
    Thüringen-Ultra: 4:00: mit Variante für Langschläfer: Staffelläufer erst um 5:00.
    Rennsteig: 6:00 ist da schon recht human – Es sei denn man kommt mit dem Bus aus Schmiedefeld, der fährt um 3:00 los

    Evchen Antwort vom Februar 25th, 2010 15:21:

    Aha? Das liest sich gut, aber auch nach vielen Kilometern, die da auf einmal zurückzulegen sind. Dafür brauche ich noch ein bißchen. 😉

  • Stefan sagt:

    5 Uhr morgens ist definitiv nicht meine Zeit zum Laufen. Es sei denn ich bin im Rahmen eines 24ers sowieso schon unterwegs.
    Aber ansonsten brauche ich mitten in der Nacht meinen Schönheitsschlaf. Hab die Hoffnung ja noch nicht aufgegeben. 😉

    Ach so; beknackte Ideen? Wie wäre es mit einem Marathon auf dem Laufband oder auf der Joggingstrecke eines Schiffes?

    Evchen Antwort vom Februar 26th, 2010 08:57:

    Stefan schreibt, Stefan schreibt, Stefan schreibt! *freu*

    Schwarzer Kaffee hilft da auch, weißt Du? 😉
    Hattest Du konkret den Gedanken, mir einen AIDA-Urlaub zu sponsoren? Dann würde ich das gern einmal ausprobieren und berichte Dir auch ausführlich. 😛

  • Andy sagt:

    Brrrrrr, um 5 Uhr laufen und dann noch auf `ner Maschine?? Nee, dat geht gar nicht! Trotzdem meinen tiefen Respekt mitten in der Nacht aufzustehen um zu laufen. Auch wenn ich sowas echt nicht verstehen kann… 😉

    Evchen Antwort vom Februar 27th, 2010 14:31:

    Wenn Vic Dir das vorgäbe, würdest auch Du morgens um 5 laufen, Du Junkie! *muhaha*

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.