Läuferfrühstück

Hach, ich mag die Kringelchen von LÄuferfrÜhstÜck. 😛

Nachdem Daniela und ich uns heute Morgen gute 12km durch Schlamm gewühlt haben, Eis (Argh!) ausgewichen sind und somit ungeplant zum Kleinrundenlaufen verdonnert wurden, warf die Dame mich auf dem Nachhauseweg vor unserer Bäckerei aus ihrem quietschgelben TeufTeuf. Wenn ich ja schon auf bin, kann ich auch gleich noch das Frühstück organisieren für den Monsterhunger im Hause Sinusläufer.

Die Schlange stehende Kundschaft beäugt mich kritisch, bin ich doch noch in voller Läufermontur und ordentlich eingesaut.


Frühlingseinsauen

Frühlingseinsauen


Frau Chefbäckerin(sie und ihr Mann laufen auch)bedient mich; freundlich wie immer, flink wie immer und ich tingel mit meinen zwei Tüten nach Hause.

Wir wohnen Hochparterre, also ist unser Balkon ca. 1,5m hoch. Und da ich die Schuhe so eingewutzt habe, daß es schon an ein Wunder grenzt, daß ich Danielas qualitativ hochwertigen Hochflor im Auto nicht ruiniert habe, will ich mein Glück nicht überstrapazieren und wähle diesen „Eingang“.

Kurz darauf öffne ich die Leckereientüte

Foto0276

und hervor lugen natürlich die Sachen, die ich gekauft habe und irgendein Zettel. Hääää?


Foto0275

So ein listiges Völkchen, diese Bäcker, aber ich beäumel mich und freue mich über diesen nachbarschaftlich-läuferischen Humor. 😉

Und klar bin ich dabei! War ja eh geplant! Ha! Hahaha!

16 Responses to “Läuferfrühstück”

  • Blumenmond sagt:

    Der erste HM? Schön…

    Evchen Antwort vom März 1st, 2010 09:33:

    Ähä. *schlotterfreu*

  • silke sagt:

    hihi … aber das Frühstück sieht lecker aus. Ich habe mir heute nach dem katastrophalen Gegen-den-Sturm-Lauf eine grosse Portion Rührei gegönnt und mich auf den nächsten Laufmonat eingestimmt.

    Evchen Antwort vom März 1st, 2010 09:34:

    Rührei ist bei uns sonntags auch immer eine beliebte Nummer. Wir hatten Glück und konnten frühmorgens noch windarm laufen.

  • ultraistgut sagt:

    Ohne dass du auch nur ein Wort darüber vorher verloren hast, wusste ich es schon, es war nicht schwer, zwischen den Zeilen zu lesen.

    Oktober – das ist gut, bis dahin hast du noch genügend Zeit, dich entsprechend aus zu toben und dir die gewünschte Ausdauer an zu eignen – Ziele braucht die Frau.

    Evchen Antwort vom März 1st, 2010 09:40:

    Liebe Margitta,

    hab ich noch nicht darüber geschrieben? Ups. Also, ja, es soll mein Erster werden und ich glaube auch, daß das reicht, um gesund durchzukommen, Dank Deiner Hilfe. *klimper*

  • Hannes sagt:

    Wie verstehe ich das? Du bist da von draußen den Balkon hoch geklettert? Warum gibt es davon denn nicht die Bilder? Das interessiert mich viel mehr als deine Waden – tzätzä.

    Wer sich so einsaut, der hat auch ein so gutes Frühstück verdient, du Umlaut-Pünktchen-Freue-Dings.

    Evchen Antwort vom März 1st, 2010 09:42:

    Weil ich mit Klettern und Brötchentütenjonglieren beschäftigt war. 😉

  • Feuerpferdle sagt:

    Wow, so ein Frühstück ließe ich mir auch gefallen… Und wie bitte schön bist Du die 1,5 m auf den Balkon hochgekommen?

    Das Einsauen schaut klasse auch – lass die anderen schauen, die wissen gar nichts von den kleinen Freuden des Laufens… 😉

    Evchen Antwort vom März 1st, 2010 09:51:

    Also, den einen Fuß erstmal bis über die Regenrinne zu wuchten, das war nicht so einfach. Ich muß aber gestehen, daß mir Christian schon auf Balkonien parat stand (sonst wär ich da ja auch nicht reingekommen) und mich mit einer Hand mit nach obengezogen hat. Das war sogar eine große Freude! Und hinterher erst das Blätter aus dem am Beim festgetrockneten Schlamm puhlen, mhhh! 😉

  • Steffen sagt:

    …auch wir sind mit dabei, Deine persönlichen Anfeurer, Deine Feuer-unter-dem-Hintern-Macher, persönliche Betreuer, A- und B-Hörnchen, Physiotherapeuten …..ja ja, ist ja schon gut!

    Ach Evchen, schön siehst Du aus, ehrlich. Wobei, die Frühstückstüte auch nicht schlecht daher kommt…..Wenn es so geschmeckt hat wie es aussieht….und das hat es bestimmt….dann freut es mich für Euch.

    Welch ein schöner Start in den Tag, wunderbar, gelle?

    Ich wünsche Dir eine tolle Woche und vor allem einen verträumten Montag, Du weißt warum, gelle ;-)?

    Ein ganz lieber Gruß
    Steffen

    Evchen Antwort vom März 1st, 2010 13:50:

    Mein Lieber, wenn ich allein an euch denke, dann würde ich am liebsten sofort losrennen. 😛
    Das wird toll und ich freu mich wie Bolle! *bürostuhltango*

    Aber eben mußte ich shcon laut lachen. Es kann auch nur einem Läufer einfallen, einer Frau zu schreiben: „Schön siehst Du aus!“, wenn sie von oben bis unten mit Schlamm bespritzt ist und Schuhe anhat, die eher den Titel „Klumpen“ verdient hätten. *prust*
    Du bist mir einer…. *immernochlach*

  • Wo nicht überall die Zaunpfähle winken 😉

    Du bis was???
    Hey, ich kenn Euren Balkon und sich da hoch zu schwingen, das trau ich Karla und Neo zu und Dir natürlich auch aber gemütlich ist das doch nicht, oder? Ich schwanke zwischen Begeisterung wie Du da hoch gekommen bist und Entsetzen warum? (Schuhe aus und in die Hand ist auch eine ziemlich sichere und saubere Variante 😉 )
    Du bist eben Du, das ist fein 🙂

    Evchen Antwort vom März 2nd, 2010 09:20:

    Oooooch, witzig war es schon irgendwie, gerade weil ich ja eigentlich nicht die gelenkigste bin. *räusper*
    Wenn nur die Schuhe versaut gewesen wären, hätte ich das machen können, aber ich hatte sogar Blätter in den Socken (und weiß der Geier, wie die dahin gekommen sind).
    Und manchmal will man eben jetzt einfach mal den Balkon hochklettern, also ich, so, wie ich bin, genau. *weglach*
    Wieso habe ich immer das Gefühl, Du durchschaust mich völlig, hm? 😉

  • An-Kas sagt:

    Hm, lecker –
    sowohl der Matsch, als auch das Frühstück *grins*.
    Nach dem Lauf noch eine Kletterpartie? Und der Matsch klebt bestimmt jetzt noch am Balkon, oder???
    Ich hätte wohl auch die Pienznäschen-Variante gewählt 😉
    Das mit dem Flyer in der Brötchentüte finde ich goldig. Euer Dorf scheint eine Läuferhochburg zu sein…
    LG, Anke

    Evchen Antwort vom März 2nd, 2010 09:29:

    Doooorf? *schrillwerd* Dohorf? Madama Anke, ich glaube, es wäre nicht nur schön, nein, es ist dringend notwendig für Deine Allgemeinbildung, daß Du im Oktober hier in Neuwied mit Staffel läufst. Dorf, also wirklich. Pfft! *empör*

    😉

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.