Kleine Laufpause mal anders

Vergangene Woche war ich mal wieder beim Hautarzt.

Ich bin mit reichlich Muttermalen „gesegnet“ und ab und an lasse ich die mal kontrollieren.

Im letzten Jahr kamen auch ein paar hinzu, die mir nicht so gut gefallen.

Dem Arzt noch weniger. Aber kein Grund zur Beunruhigung. Er sagt, daß aus denen nur mal was werden könnte, nicht daß er jetzt schon etwas vermutet.

Also kommen die zwei potentiellen Übeltäter eben raus. Da mein Doc und ich terminlich so gar nicht überein kamen, hat er mich zum Chirurgen überwiesen. Da war ich dann heute zum Vorgespräch. Man muß ein Vorgespräch haben, um zwei so Millimeterpupse weggemacht zu bekommen? Ja, muß man. *augenroll*

Während dieses Gespräches erzählt die Chirurgin mir dann, daß ich eine Woche keinen Sport machen darf. Ich sage: „Ich laufe und die Muttermale sind am Oberkörper.“ Gut, Hoffnung hatte ich wenig, aber es hätte ja sein können und ich wollte es nicht unversucht lassen. *ähem*

Natürlich sagt sie mir, daß das keinen Unterschied macht. Ich könne aber machen, was ich will, wenn ich mit häßlichen Narben leben kann? *motz* Jaja, is ja gut.

Nächste Woche Mittwoch also kommen die Dinger weg und dann mache ich ein paar Tage Pause.

Nein, ich ärgere mich jetzt nicht!

20 Responses to “Kleine Laufpause mal anders”

  • Alles raus was keine Miete zahlt – bevor die Dinger Stress machen! Lieber eine Woche Laufpause als – nun ja, ich will mir nicht den Tag vermiesen…

  • Evchen sagt:

    @Lars: Du willst DIR nicht den Tag vermiesen? 😉 Ich versuche auch mal nicht weiter zu denken. Optimistisch bleiben.

  • Pühh, du nimmst aber auch gerne alles mit was nur geht, gell? Schöner Mist, kann man auch nicht wirklich beschönigen!!

    Aber sich den Tag deswegen vermiesen zu lassen, nö! Guck mal aus dem Fenster: blauer Himmel und Sonne (ich hoffe bei Dir ebenfalls – sonst schick ich die Sonne zu Dir 😉 )

  • Torsten sagt:

    Wer Narben hat, der hat was zu erzählen. 😉
    Ich würde laufen gehen, du solltest es besser nicht machen. Bei mir machen ein paar Narben mehr auch nicht mehr den Bock fett.

  • Kai sagt:

    Da fällt mir eine Szene aus Lethal Weapon 3 ein, wenn dir der Film was sagt :-P. Ich würd aber auch auf die Woche Sport verzichten.

  • ultraistgut sagt:

    Nein, Evchen,

    du ärgerst dich jetzt nicht. Gut dass du überhaupt immer wieder nachsehen lässt, bevor diese dummen Dinger dir u.U. noch viel länger als eine Woche das Leben schwer machen. Was ist schon eine Woche, läppische 7 Tage, ein Nichts, ein überhaupt Nichts, die Woche geht sooooooooooooooooo schnell herum, dass du es gar nicht merken wirst, und dann nach Ende dieser Auszeit wirst du voller Elan und Euphorie auf die Piste ziehen und locker und lächelnd mit deinen neuen Laufbegleitern durch die Gegend ziehen, als sei nichts, aber auch gar nie nix geschehen, gell ? 😉

  • Evchen sagt:

    @Julchen: Ach nee, den lasse ich mir nicht vermiesen und ich lenke mich ab: mit bloggen! *hehe* Und ja, die Sonne scheint auch hier. Danke für Deine lieben Worte. 🙂

    @Scarface-Torsten: Als ob Du von Narben übersät wärst. 😉 Ich würde ja auch am liebsten, aber…*seufz* ach, mal sehen. Ich nehme mir vor brav zu sein. 😆

    @Kai: Ich kenne die Filme, aber hilf mir mal. Welche Szene meinst Du? 😀

    @Margitta: Nee, mach ich ja auch nicht. Da bin ich dann doch vernünftig. Und an dem Morgen vorher darf ich ja nochmal laufen. 😉

  • Christian sagt:

    Liebe Eva,

    die Kolleschin hat Recht und ich finde mit einer Woche war sie noch sehr gnädig 😈
    Ne im Ernst, Wundheilungsstörungen durch zu grosse Oberflächenspannung bzw. die Bildung einer feuchten Kammer durch starkes Schwitzen fördert auch die Entzündungsgefahr, deshalb lass es sein, nicht nur wegen den Narben 😉

    Salut

    PS: Du erinnerst mich an etwas lange verdrängtes: Arzttermin ausmachen 😳

  • Bernd sagt:

    Eine Woche ist schnell vorbei und die Pause hat einen Grund. Vorsicht ist nie verkehrt. Wenn die Woche vorbei ist kannst Du wieder durchstarten. 🙂

  • Gerd sagt:

    Watt mutt, datt mutt!
    Und danach geht´s wieder weiter. Was soll ich denn da sagen! 🙄

  • Evchen sagt:

    @Christian: *seufz* Ich hatte es schon heute Morgen eingesehen, aber daß ich mich daran halte, muß ja nicht heißen, daß ich mich freue. *mohotz*
    Mußt Du selbär zum Onkel Hautarzt? *liebfrag*

    @Bernd: Schweren Herzens, weil man ja nicht das tun kann, was man möchte…. Aber ja, die Woche krieg ich rum. 🙂

    @Gerd: Ei, sonst nix. Die größte Frusthilfe war ja schon mal, es euch zu schreiben. 😀

  • Jens sagt:

    oh, da erinnerst du mich an was 😕
    Eigentlich wollte ich mich auch schon lange mal richtig durchchecken lassen. Mein letzter Kontrollbesuch bei einem Hausarzt war mir doch zuu kurz (einmal T-Shirt ausgezogen, einmal mit bloßem Auge drauf geschaut und das wars).
    Kommt gleich auf meine After-Prüfungs-ToDo-Liste 😉

  • Christian sagt:

    Jein, jährlicher Check beim Kardiologen steht schon seit vier Wochen an, bin immerhin schon über vierzig 😎
    und zum Gevatter Chirurg zwecks Muttermale und Ganglion an der Beugesehne des kleinen Fingers, sind zwar beides gute Freunde, aber Chirurgen muss man immer genau sagen, was sie tun sollen, die ham es nich so mit dem Denken 👿

    Salut

  • Evchen sagt:

    @Jens: Achja, wir sind da oft viel zu unbedacht. Ich bin auch kein Arztgeher, aber ein paar Sachen halte ich für sinnvoll und habe den Anspruch regelmäßig zu gehen. Ich schiebe aber auch gern. 😉

    @Christian: Ich werd`s mir merken und der Chirurgin nächste Woche nochmal deutlich machen, daß ich eines meiner doch naheliegenden sekundären Geschlechtsmerkmale gern noch etwas behalten würde, ja? 😯 Du hattest in Deinem Blog mal was vom Kardiologen erwähnt, stimmt. Dann husch. Wenn mein Blog-Artikel sogar noch als Memo für manche fungiert, umso besser. 🙂

  • Simone sagt:

    Ich würde auch die Woche mit dem Laufen aussetzen und lieber keine Narben riskieren. Ansonsten Kopf hoch, ich werde an dich denken.

  • Brennr.de sagt:

    Wenigstens ist die Dauer der Laufpause absehbar. Aber es ist absolut richtig, dass Du Dich darum kümmerst und es nicht ignorierst. Wat mut, dat mut. 😎

  • Evchen sagt:

    @Simone: Danke, das ist lieb. 🙂 Ich werde mich dran halten und abwarten, bis die Schnitte gut verheilt sind. Bei mir heilt alles recht flott, also schau mer mal.

    @ChristianB: Ich will gar nicht dran denken, was wäre, wenn ich mich nicht drum kümmere, also ärger ich mich zwar, nehme die Laufpause dafür aber hin. Wat mut, dat mut… 😉

  • Hannes sagt:

    Ich stimme Christian zu – du weißt, wie lange du aussetzen musst und musst danach dann keine weiteren Einschränkungen fürchten, da hält sich alles in Grenzen. Hoffentlich bleibst du brav – ich drücke dir die Daumen 😉

  • Evchen sagt:

    @Hannes: Jaja, bleibe ich, solange als nötig. 😈 Das aber wirklich. Bis dahin blogge ich euch eben die Ohren voll. :mrgreen:

  • […] hab ja auch noch einen vom letzten Jahr […]

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.