die Sache mit dem Druck

Gestern durfte ich wieder an einer schönen Folge des Laufradios teilnehmen und es sei hier nur so viel verraten, daß es auch um „Motivation“ ging.

Darüber habe ich noch einmal nachgedacht und beschlossen, daß ich als immerhin schon im zweiten Jahr-Greenhorn ein bißchen Druck durchaus vertragen kann, in dem ich meine bisher stillen Ziele für 2010 offen hinausposaune.

Ich bin zwar im Moment bestens motiviert und es läuft, aber wer weiß? Vielleicht brauche ich auch mal einen A….tritt. 😉

Die offiziellen Läufe, die ich mir vorgenommen habe, kennt ihr ja schon: Rhein-Wied-Cup

Es gibt nur eine Programmänderung und zwar wurde der letzte 10km-Lauf  dieses Cups in den 1. Deich Halbmarathon in Neuwied (Oktober) abgeändert.

Und den will und werde ich laufen! Zuerst habe ich noch mit mir gehadert, weil ich doch gern eine annehmbare Zeit als Ziel hätte, aber da hat Gerd mir „den Kopf gewaschen“ und meine Ansichten insofern gerade gerückt, als daß es doch schon eine ordentliche Leistung ist, überhaupt 21km laufen zu können. Gerd, Du hast völlig recht und Du bist von mir herzlich eingeladen, wenn es für Dich paßt und Du möchtest, ihn mit mir zu laufen!

Hinzu kommt, daß ich ein sehr goldiges „Support-Team“, nämlich meine A- und B-Hörnchen, meinen Sinusläufer (ob selbst laufend oder anfeuernd wird sich noch zeigen) und meinen Ruhepol am Start habe und das gibt mir zusätzlich Mut und Kraft.

Und soeben hat sich mein Support um eine unschätzbar wertvolle Person erweitert: mein Pienznäschen!

Und dahann liebäugele ich noch mit einer Zahl: 1000 Sieht sie nicht hübsch aus? *schmunzel*

Diese Kilometer hätte ich gern am Ende des Jahres auf dem Laufkonto und ich glaube, das ist machbar, ohne mich zu überfordern.

So, jetzt muß ich nuuur noch laufen. 😛

43 Responses to “die Sache mit dem Druck”

  • Hiermit melde ich mich an, offiziell ins Support-Team aufgenommen zu werden. Es wäre mir eine große Freude und Ehre Mitglied sein zu dürfen (sonst stehe ich heimlich an der Strecke 😉 )

    Süße, ich bin davon überzeugt das Du all Deine gesteckten Ziele erreichen wirst, das ein oder andere sogar übertreffen wirst und wünsche Dir dabei einfach nur unheimlich viel Spaß und das Du nicht zu verbissen werden magst 😉

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 09:46:

    Da, guck. *strahl* Danke, danke, danke, danke, daaaaanke! *imkreisrenn*
    Das Ehre streichen wir aber mal, ja? *ähem*
    Sind verbissen sein und an etwas festbeißen das gleiche? *grübel*
    Ich denke, das ein oder andere Wehwehchen wird meinen Elan schon noch Demut lehren. 😉

  • Steffen sagt:

    Genau so ist es, liebes Evchen,
    wen interessieren Zeiten? Im Verhältnis zu wem und überhaupt, aber das hatten wir ja schon, gell? JA, DU SCHAFFST DEINE ZIELE, GAAAANZ SICHER! Und was Deinen Halbmarathon anbelangt, jetzt, wo auch Julchen mit im Supportteam ist, Du nimmst sie doch auf, gelle??, kann sowieso nichts mehr schief gehen. Das wird ein ganz tolles Ding, ich freue mich schon jetzt drauf wie verrückt!!!! Und vielleicht kommen ja noch mehr, wer weiß? Evchen, wir werden Dich ins Ziel tragen, versprochen!!!!

    Du machst das mit dem Motivieren über den Blog ähnlich wie ich, ich setzte mich dadurch nämlich auch immer selbst etwas unter Druck, und das ist auch gut so und hilft mir besonders in schweren Situationen, wenn die Kraft schwindet, es beginnt zu zwicken und man glaubt nichts würde mehr gehen, dann denke ich an den Blog und bekomme richtig neue Kraft, ist wirklich so. Diesen Weg kann ich Dir wirklich nur empfehlen.

    „Hinzu kommt, daß ich ein sehr goldiges “Support-Team”, nämlich meine A- und B-Hörnchen“ ….Evchen, jetzt werde ich aber verlegen und bekomme einen roten Kopf, ach, Du bist einfach ein Knuddel!!!!

    Ich drück Dich mal gaaanz lieb und wünsche Dir eine angenehme Woche,
    Steffen

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 13:00:

    Waaaha! Nicht ins Ziel tragen, ich will doch selba laufen! *lachsichweg*

    Also daß mich Zeiten gar nicht interessieren, kann ich nicht hehaupten und ich möchte schon gerne, wie es Martin einmal formuliert hat „wissen, was geht“. Aber ich möchte auch gesund bleiben und lange Spaß am Laufen haben. Deshalb glaube ich zwar, daß ein HM drin ist, aber tunlichst ohne Zeitvorgabe. Wenn ich mal meinen Kloß im Hals (weil Respekt vor der Distanz) runtergeschuckt habe, freue ich mich auch riesig auf den Spaß! 😀 Das wird toll!!!

  • Indy sagt:

    Druc´k ist manchmal ne feinde Sache, wenn man es nicht übertreibt, aber deine Ziele klingen vernünftig und gut durchführbar – gerade mit dem Betreuerstab!!

    Ich drück die Däumchen, spende nette Worte oder wenn es sein muss auch gerne den Tritt in den werten ar… 😉

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 13:02:

    Ich glaube auch, daß das machbar und nicht zu viel des Guten ist, nech?
    Oh und biiiitte halte mich auch einfach mit Deiner unvergleichlich rotzfreichen Art auf Trab! *verschmitztguck*

    Indy Antwort vom Januar 4th, 2010 13:19:

    ich bin doch immer lieb—-aber wenn da immer jemand freche Sachen in meine Richtung wirft, der/die bekommt halt die eigene Medizin am Schmecken (die Präposition stammt aus „voll normaal!“ dürfte als grammatikalisch einwandfrei sein 😉 )

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 13:43:

    Ich glaub`, wenn wir zwei mal miteinander irgendwo laufen würden, kämen wir nicht an, weil wir unsere ganze Puste für`s Frechheiten austauschen aufbrauchen. *rofl* Nee, ich glaube, im echten Leben wären wir sogar recht nett zueinander, aber die Vorstellung finde ich witzig. 😛

  • Marcus Krüger sagt:

    Die Ziele werden Dir Schub geben und nicht Druck machen, da bin ich mir sicher.
    Und zu viel Schub gibt es nicht.

    Brich das Jahres-km-Ziel ruhig in Monate oder gar Wochen runter.
    1000 km/Jahr = 84 km/Monat = 21 km/Woche.
    Das ist überschaubarer und Du bekommst alle 7 Tage ein Erfolgserlebnis bzw. Rückmeldung.
    Außerdem kannst Du so auch einschätzen, in welchen Monaten Du evtl. weniger laufen musst/möchtest.

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 13:04:

    Du durchschaust mich. 😉 Ich habe die 1000km „notiert“, ad acta gelegt und jetzt arbeite ich mit 84km im Monat.

  • Feuerpferdle sagt:

    Ein bißchen Druck ist gut, allerdings nicht zuviel des Guten… Ich hab’s letztes Jahr ganz genauso gemacht, im Internet angekündigt, dass ich mich zum HM angemeldet habe und selbst über mein Training berichtet – durchaus eine Motivation!

    Und Gerd hat vollkommen recht, das Ziel beim ersten Halbmarathon lautet, überhaupt laufend ins Ziel zu kommen – 21 km wollen gelaufen werden. Auch ich hatte zum Glück ein Support-Team, mein persönlicher Laufhase fiel leider 2 Tage vor dem HM wegen einer Knieverletzung aus, dafür hatte ich eine Trainerin und andere Läuferinnen immer an meiner Seite.

    Ich werde gespannt mitverfolgen, wie Du Dich vorbereitest und glaub mir, Du schaffst das! Auch wenn zuvor vielleicht immer mal wieder Zweifelchen auftauchen werden – da musste ich durch und mit Sicherheit auch viele andere…

    Und wie Marcus Krüger schon geschrieben hat – 1000 km ist eine machbare Zahl.

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 13:46:

    Du hast es in meinen Augen klasse gemacht, sowohl in der Vorbereitung als auch dann beim Lauf und daran orientiere ich mich gern. 😀

  • Saba sagt:

    Ich bin (wie immer) spät dran und kann wieder mal nur zu allem sagen „mee too“ . 😉

    Egal, ich schreibs aber trotzdem: 1.000 ist ne stolze Zahl, ich traue mich btw. nicht, mir die vorzunehmen. (Ich versuchs vllt. mit 800?) Zeiten sind unwichtig und Schub ist immer gut. Yes.

    Ich werde beim Motivieren aus der Ferne auch dabeisein, da kannste aber sicher sein!
    (Laufe bald Amok, weil ich nicht da raus darf in das glitzernde Winterwunderland, da MUSST du das jetzt einfach abkriegen…) So.Und Schuhe an!

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 13:53:

    Wie spät dran? Ich hab den Post doch erst heute Morgen geschrieben? *lach*

    Ach, Du bist Dein Ortheostürzdingens auch bald wieder los und dann kannst Du wieder lostingeln. Vorausgesetzt, Du haust Dich nicht wieder auf`s Parkett. *frechgrins*

  • Andy sagt:

    Genau so ist es, die Zeit sollte relativ egal sein beim ersten Halbmarathon. So werde ich meinen nämlich auch angehen, hauptsache laufend durchkommen.
    Und für dein zweites Ziel die 1000 km dieses Jahr zu knacken sehe ich überhaupt keine Probleme, bei dem was du schon in den ersten 3 Tagen dieses Jahr absolviert hast.
    Leider ist Neuwied doch einen ticken zu weit für mich, aber ich bin als dein virtueller Support gerne dabei! 😉

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 14:05:

    Aber Du bist m.E. nach arg früh dran mit Deinem Halben. Da hätte ich Schiß, daß ich vor allem hinterher Probleme mit den Gräten bekomme. 😉 Trotzdem sind meine Daumen feste für Dich gedrückt!
    Bist Du kleinlich, Neuwied und zu weit. Ich fahre nur für die Cebit da hoch, pff.
    Aber Dein virtueller Support ist mir auch wichtig und genau so gut!! 😀

  • Hannes sagt:

    Und du glaubst ehrlich, das du dat schaffst? Na ik weeß nich …
    Dat muss jetzt aber schon wat Ordntliches werden.
    1000 Jahreskilometer sin jawoll dat Mindeste fürs Jahr – gib Gas. Und der Halbmarathon, na, unner zwie Stunden schaffste den doch wohl. Gib Gas!

    … dann trainiere mal schön. Ein bisschen was musst du sicher noch tun, aber nun gut, mit dem Supporter-Team – was soll da denn noch schief gehen? (so einiges …) Aber da du fleißig sein wirst und ehrgeizig bist, wirst du es schaffen. Ja, ich bin mir sicher. Go Monster! Go Monster!

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 14:16:

    Willst Du mich etwa gerade triezen, Herr Vogelzähler? Pah! 😉 Ohja, schiefgehen kann so Einiges, aber ich hoffe das Beste, strenge mich an und der Rest ist Glück. *schulterzuck*

  • Stefan sagt:

    Deine Ziele halte ich für machbar und realistisch, Eva.
    Und ich bin sicher, dass du es schaffst, wenn nicht etwas Unvorhergesehenes dazwischen kommt.

    Glück auf!

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 14:22:

    Und es macht mich zuversichtlich, daß ein Laufhase wie Du an mich glaubt! *artigknix*

  • ultraistgut sagt:

    Liebes Evchen, ich sehe es genauso wie Stefan, es ist machbar und realistisch, und wenn du Druck brauchst, dann hast du ja jetzt eine ganze Truppe hinter dir, die dich bei Bedarf aktiv/passiv unterstützen wird, ich stelle mich – ebenfalls, wenn nötig – als Bremsläufer zur Verfügung, falls der Gaul durchgeht, da muss auch einer auf dich aufpassen, diesen Part übernehme ich von Anfang an und bleibe auch dabei, du kleiner Spring-ins-Feld.

    Ich sehe alles EIGENTLICH nur positiv, was dich betrifft ! 8)

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 14:45:

    Liebe Margitta, ich hoffe, ich habe das EIGENTLICH richtig interpretiert: Du glaubst schon, daß ich das schaffe und hast aber Bedenken, daß ich mir doch zu viel zumute?
    Deshalb eigentlich, weil Du Dich mit mir freust, wenn es klappt, aber eben auch in die Presche springst und Halt! schreist, wenn ich übermütig werde? Oder bin ich am Thema vorbei?
    Ich hatte gehofft, daß Du meine Bremse sein magst. *zuckersüßlächel*

  • matbs sagt:

    Druck, eh?

    Ok, kannste haben.

    Ich will gefälligst Fotos sehen, und zwar von:
    – Maria Laach
    – Schloss Arenfels
    – Der Montabaurer Höhe (bist jetzt schließlich groß genug für deinen ersten Fünfhunderter)
    – Dem Deutschen Eck.

    Und zwar Pronto!

    Auf auf auf!!!!!

    Wenn du noch mehr Druck brauchst, sag´ einfach bescheid…

    😀

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 14:50:

    Erstmal kütt ja hier der Schmetterlingspark dran und Maria Laach kannst Du auch haben, wahail ich da von meinem Nachbarn eingeladen bin mal mit einer Truppe mitzulaufen.
    Schloß Arenfels, ähm…. ähäm, wo war das nomma?
    Montabaur: da brauche ich erstmal ein Paar Oberschenkel zu.
    Deutsches Eck? Never! Ich lauf doch nicht mitten durch die Stadt und dann auch noch kurz vor der BuGa! Laufen, nicht Slalom! *lol*

    matbs Antwort vom Januar 4th, 2010 17:37:

    Hat ja keiner verlangt, dass du DURCH die Stadt läufst, um Fotos vom deutschen Eck zu schießen.
    Du könntest ja auch ein Wochenendprojekt starten, bei dem du in Etappen die Mosel runterläufst, sagen wir bis Cochem, und wenn du´s geschafft hast, schipperst du mit dem Dampfer zurück und fotografierst das Deutsche Eck im vorbeifahren.
    Obwohl, nee, lieber doch nicht, wenn das wirklich machen würdest, müsste ich wahrscheinlich vor Neid platzen. 😀

    Alternativ würd´ ich übrigens auch Bilder von der Festung Ehrenbreitstein akzeptieren… 😉

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 19:55:

    Ok, ich überleg`s mir. Wenn ich Dich damit sogar neidisch machen könnte, ekommt das einen ganz anderen Reiz. *frechgrins*

  • ultraistgut sagt:

    Völlig richtig interpretiert, hätte mich auch gewundert !

    “ *zuckersüßlächel* ! 8)

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 16:36:

    Wie würdest Du es jetzt so einfach und treffend formulieren? Paßt! 😎

  • Bernd sagt:

    Ich habe nicht den geringsten Zweifel, Du wirst alle Deine Ziele erreichen und nicht nur das, Du wirst noch mehr schaffen als Du Dir vorgenommen hast. Auch mit den 1000 Kilometern am Ende des Jahres wird es was werden wobei die drei Ziffern hinter der 1 sicher keine Nullen sein werden.

    In jeden Fall drücke ich Dir die Daumen beim Erreichen der Ziele. 🙂

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 19:55:

    Du bist ja süß! Wenn ich Dein Vertrauen in mich mal häte. 😉 Aber ich versuch`s und ich kann es mir auch vorstellen. Danke!! 🙂

  • Gerd sagt:

    Liebe Eva,
    wenn ich mich richtig informiert habe, wäre der Deich-Halbmarathon am 02.10.2010! Wenn Du diesen nicht unbedingt unter 2:00 Stunden laufen möchtest, sondern mit einer lockeren Begleitung, dann könnte ich den Lauf zwischen meinen HM in Darmstadt und meinen Marathon in Frankfurt mit einplanen. Es wäre mir natürlich eine Ehre den Lauf mit Dir zu absolvieren und eine Freude noch dazu. Wenn alles mitspielt und ich gesund bleibe dann gehen wir das Ding mal an. Wird bestimmt ein Riesenspaß!
    Ich notiere mir den Termin schon mal in meinem Kalender. Nicht das da was dazwischen kommt!
    Schaun mer mal! 😉

    Gruß Gerd

    PS: Wo zum Teufel liegt denn Neuwied????

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 22:36:

    Und wo zum Teufel liegt Groß-Zimmern, eh? *zungerausstreck* Na, ca. 160km weg von Neuwied. Ts. Wo liegt Neuwied? *mitmirselberred*

    Du bist ein Schatz! Und mal unabhängig davon, ob es dann tatsächlich klappt, aber allein, daß Du das für mich tun würdest, finde ich schon krümeligst! Ich nix unter zwei Stunden, nein nein. Ankommen!
    Das wird bestimmt spaßig und für Neuwied`s allerersten Halbmarathon haben wir schon eine ziemlich stattliche Truppe zusammen: Du, mein Schatz, Julia, A- und B-Hörnchen, Torsten, mein Marathoninachbar… Das wird eine feine Runde! *freu*

    Mach mir den Yogi! *kringel* Sorry, den mußte ich raushauen, weil ich Yogi in FFM soooo cool fand!

    Gerd Antwort vom Januar 5th, 2010 11:58:

    Ich habe es fest in meinem Terminplan eingetragen!
    Aus der Nummer gibt´s kein zurück. 😉
    Und ein Debütlauf ist doch noch ein zusätzlicher Anreiz. Klasse.
    Ich freu mich.

    Evchen Antwort vom Januar 5th, 2010 12:30:

    *gurr* Das nimmt mir einen Riesenbatzen Angst und macht Lust auf den Lauf! Ich freu mich auch. 😀

    Danke!

  • Chris sagt:

    wenn das so weiter geht, wird das der monstathlon statt dem deichhalbmarathon. bei der vorbereitungszeit ist bei deiner premiere auf jeden fall bestzeit drin! da bin ich mir ganz sicher!

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 22:58:

    Findest Du die “Planung” bis dahin zuuu lange oder war das gar nicht ironisch gemeint? 😉

    Chris Antwort vom Januar 4th, 2010 23:06:

    nö. zu lang ist das nicht (auch wenn ich zu ungeduldig wäre). aber eine bestzeit bei der premiere aufzustellen, ist doch recht wahrscheinlich.

    Evchen Antwort vom Januar 4th, 2010 23:08:

    *vornkoppklatsch* Ich sollte ins Bett.

  • An-Kas sagt:

    Tooooll! Ein Halbmarathon!
    Du schaffst das, weil du (im Gegensatz zu gewissen anderen Leuten ;-)) den dazu nütigen Ehrgeiz hast, das Training auch wirklich durchzuziehen.
    Ich habe mir den 2.10. auch schonmal notiert. Sei es zum virtuellen Daumendrücken oder mal schauen…
    Gibt’s dabei eigentlich auch einen Zehner? Nur so nebenbei gefragt…

    Die Sache mit dem Druck ist so eine Sache… Ich überlege auch schon, ob ich nicht so wie du, mal irgendein Ziel rausfische, es rausposaune und mir dadurch den nötigen Druck mache. Aber so wie ich mich kenne, habe ich einen zu großen Dickkopf und sage dann doch ein paar Wochen vorher „ach nöööö“, und dann ist mir der Druck schnuppe.

    Um so toller finde ich, dass DU es machst, und du wirst das auch wirklich MACHEN!
    LG, Anke

    Evchen Antwort vom Januar 5th, 2010 12:27:

    Daß mir hier immer so ein Ehrgeiz und sogar schon ein Hang zum Übertreiben angedichtet wird. Ts. Du müßtest mich mal heute Abend beobachten, wenn ich mich zuhause selbst anbrülle (kein Scherz), um mich noch im Dunkeln rauszuquälen. 😉
    Es gibt dort einen 4,2-Jedermannslauf uhund einen Staffellauf über jeweils 5-6km ca.. Hm? 😀 hibbelhibbelhiiiibbel*
    Mir sind Ziele wichtig. Ich brauche das (manchmal), um etwas vor Augen zu haben, das mich triezt. Sowas wie 1-2-sports wäre doch schon mal was. Da kannst Du den „Druck“ mal ausprobieren. 😉

  • Marco sagt:

    Evchen ist also Miss Monster. Habe deinen Namen schon oft in diversen Blogrolls und Kommentarlisten gesehen aber nie den zusammenhang gesehen.
    Jetzt ist auch bei mir der Groschen oder Cent gefallen.
    Nette Blogseite wo ich ab heute ab und an mal vorbeischauen werde wenn es die Zeit erlaubt.
    Hab noch einen schönen Tag.

    Gruss
    Marco

    Evchen Antwort vom Januar 5th, 2010 12:12:

    Hi Marco,

    ich glaube, Du hast schon einmal bei mir geschrieben und ich dachte, ich hätte Dich mit meiner frechen Art verschreckt. 😳

    Nett ist ja, naja…. Vielleicht kann ich Dich ja, wenn Du ab und an hier liest, von einem interessant (weniger wahrscheinlich), einem frech-lustig (das würde mich persönlich am meisten freuen) oder einem lesenswert (kann ich mit leben) überzeugen. 😉
    In Rodgau bin ich übrigens auch als Groupie. 🙂

    Marco Antwort vom Januar 5th, 2010 12:28:

    Wenn du wüsstest… mich kann nichts so leicht verschrecken. 🙂
    Groupies sind immer gut 😉
    Na dannsieht man sich ja vielleicht auf ein NETTES Gespräch 🙂
    Nett war übrigens Nett gemeint.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.