ausgetrödelt

Seit Juli trainiere ich nach Trainingsplan auf den 1. Deich-Halbmarathon in Neuwied hin.

Das entlockt vielen von euch wahrscheinlich nur noch ein müdes Gähnen, aber für mich ist das eine Premiere, habe ich mich doch bisher gegen den „Zwang“ eines festen Planes  gewehrt.

Tjoa und jetzt nach ein paar Wochen muß mag ich zugeben: das fetzt!

Mein ganz großer Vorteil ist, daß ich keinen starren Plan verfolge, sondern einen blogerfahrenen Läufer oder lauferfahrenen Blogger überrumpeln und zum Coach gewinnen konnte. Mittlerweile dürfte er es bereuen. *flöt*

Dafür bin ich sehr dankbar und ich habe jetzt schon das Gefühl, daß mir das sehr viel bringt.

Nicht nur in Bezug auf eine Verbesserung,  sondern auch, was eine geregelte und durchdachte Belastung angeht. Das tut meinen Haxen gut und selbst das ungewohnte, flotte Laufen stecke ich zwar nicht unbedingt schmerzfrei ;-), aber doch gut weg.

Und daß Intervalltraining sogar Spaß machen kann, hat mich aus den Socken gehauen!

Jedes Mal denke ich wieder:  „Das schaffst Du nicht. Niemals!“ Bisher habe ich es allerdings jedes Mal geschafft und bin danach unerträglich und nervtötend gut gelaunt.

Als Fan von Trainingsplänen sehe ich mich jetzt nicht, aber Struktur gibt Sicherheit und im Moment macht es mir Spaß, diebischen Spaß.

Hab ich schon mal erwähnt, daß ich mich auf Oktober freue? :mrgreen:

32 Responses to “ausgetrödelt”

  • Gretel sagt:

    so fängts an *kicher*
    Viel Spass beim geregelten Training und den damit einhergehenden Verbesserungen.
    ein bischen „Ehrgeiztierchen“ ist doch in jedem 🙂

    LG
    Christian

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:09:

    Ach, wenn man weiß, in welche Richtung es geht, kann jeder galoppieren, auch wenn er noch nie auf`m Pferd gesessen ist. 😛

  • Steffen sagt:

    Hm, warum freust du dich denn auf Oktober? Ist da irgendetwas besonderes? Hm, fällt mir jetzt nichts besonderes zu ein.
    Oktoberfest, goldfarbene Blätterbracht, angenehme Lauftemperaturen, aber sonst…..

    Jo, Trainingspläne können schon begeistern, besonders aber motivieren und strukturieren.
    Freut mich, dass du so super gut dabei bist. Bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt.

    Aber was war denn nur im Oktober???? Oktoberfest??

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:11:

    Steffen, Du bist böse! Ich bin ein zutiefst verunsichertes Lauftierchen und wenn Du mich so im Regen (igitt) stehen läßt, komme ich mir hilflos vor. *blödel*
    Ja, OktoberFEST trifft es ziemlich genau! 😀

  • ultraistgut sagt:

    Ach , liebes Evchen, Zweifel sind normal, und jeder von uns hat sie anfangs gehabt:

    ° schaffe ich das ?
    ° bin ich schon soweit ?
    ° habe ich genug trainiert ?

    Das gehört dazu und bringt Pfeffer in den………………. weißt schon, wie man auch bei dir liest – und Spaß macht es auch, was willst du mehr ? Und wer ist dieser kuriose Coach ?

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:23:

    Liebe Margitta,

    vielleicht liest der Coach ja mit und möchte Dir diese Frage beantworten. Ich traue es nicht, weil ich nicht weiß, ob er zugeben möchte, daß er mich trainiert. 😉

    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und würde am liebsten morgen loslaufen! Endlich bin ich so weit, daß ich einmal ein bißchen mehr laufen kann, ohne meine Haxen zu riskieren. Denn egal, wo es mit mir hingeht, eins weiß ich heute schon für mich: 10km sind so kurz. 😀

  • Marvin sagt:

    Klingt super! Was ist das Leben schon ohne Intervalle 😉 ?
    Drücke die Daumen für Oktober und alles, was danach kommen möge. So wie Grand Canyon oder Comrades Marathon etc…

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:15:

    „Was ist das Leben schon ohne Intervalle 😉 ?“
    Och, entspannt, gemütlich, ruhig, vor sich hin plätschernd…. ? 😉

  • Evchen, schön langsam wird’s ernst! Denn egal was du dir vorgenommen hast, ein Halbmarathon ist eine Distanz, die man bei entsprechender Vorbereitung doch besser bewältigt. Und gerade dasTraining bis dahin ist sehr reizvoll und abwechslungsreich. Wie z.B. eben Intervalltraining.
    Noch viel Freude beim „fetzen“!

    P.S.
    Eben fällt mir auf, dass ich beim Kommentieren nix mehr rechnen muss. Da fällt das Posting gleich viel leichter! „ha,ha“

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:17:

    Lieber Reinhard,

    es ist immer wieder die Abwechslung und das Mehr, die mich antreiben.
    Was das Laufen angeht, habe ich noch das Gefühl in jeder Richtung schnell eine Grenze zu sehen und ich frage mich überall: und was ist dahinter? *schelm*

    Ja, nachdem ich auch über die Rechenaufgaben zugespamt wurde, mußte etwas Anderes her. 🙂

  • Hugo sagt:

    Super, dass du dich zu einem geregelten Training entschlossen hast, du wirst es ganz bestimmt nicht bereuen, denn die Fortschritte werden dich weiter antreiben 😉

    Bin schon ganz gespannt wie es weiter geht *daumendrück*

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:19:

    Dankeschön, Hugo! Glaub mir, ich bin mindestens genauso gespannt. 😉 Mein Kopf will immer noch nicht so recht glauben, daß man sich mit 7, 10, 15 unterschiedlichen Kilometern besser auf einen HM vorbereitet, als einfach so oft wie möglich 21km zu laufen. *hehe*

  • Nordläufer sagt:

    Alle wie wild am trainieren und dann sogar mit Trainingsplan. Intervalle sind meistens schon ein hartes Stück Arbeit, aber die Tempoeinheiten bringen auch was.

    Viel Spass weiterhin und im Oktober schon mal viel Erfolg!

    Ralf

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:19:

    300 Kilometer? Aaaaargh!

  • Chris sagt:

    Das Tolle an einem Trainingsplan ist bei Misserfolg für den Sportler, dass der Plan falsch war und für den Trainier, dass der Plan nicht richtig eingehalten wurde. Zu beweisen ist zunächst beides schwer.

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:21:

    Logo, daß ich den Plan(er) verteufeln werde oder? Das ist in meinen Augen allerdings das kleinere Übel. Stell Dir mal vor, was los ist, wenn ich danach zufrieden bin und das erreiche, was ich mir so ausspuke. Oh oh.

  • Blumenmond sagt:

    Wenns keinen Spaß machen würde, würds keinen Sinn ergeben. Ich kanns nachvollziehen, dass es fetzt und wünsche noch ganz viel mehr Fetzen. ;-))

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:24:

    Fetzen, pfft! Ein bißchen Blut sehen will selbst ein Veganer, eh? 😛

  • Hannes sagt:

    Trainingsplan! Trainingsplan! Trainingsplan! *hüpf*

    Pass ja auf, dass du mir nicht zu ähnlich wirst, okay? Sich auf den Oktober zu freuen ist schließlich auch schon mein Ding. (Wobei ich mich ja jetzt auch auf nächsten Juni freue *ätsch*)

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:25:

    Hannes, für eine Ähnlichkeit fehlen erstmal ganz entscheidende körperliche Merkmale. Außerdem bist Du schon Halbmarathon gelaufen, also sei brav. Hmpf. :-*

  • Daniel sagt:

    Dieses Jahr hat mir der kick gefehlt. Vor zwei Jahren war es bei mir aber genau so. Egal wie das Wetter war, ich bin raus zum Mountainbiken.

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:26:

    Es kann ja auch nicht immer gleich sein, sonst gäbe es irgendwann keine Steigerungen mehr und Flasche leer. Dafür ist es nächstes Jahr vielleicht schon wieder anders herum. Du rollst und ich dümpel.

  • Ulli sagt:

    das klingt ja toll wenn einem jemand einen plan erstellt 😉 intervalltraining hab ich mittlerweile auch in mein training aufgenommen, macht mir auch spaß, ist immer so schnell vorbei!

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:32:

    JEMAND, der einem einen Plan erstellt, macht auch mehr Druckt als ETWAS. Schnell vorbei ist relativ, wenn man sonst alle 3-5 km mal auf die Uhr schaut und während einem Intervall alle 20 Meter. 😉

  • Eddy sagt:

    SPASS beim Intervall-Training??? Schick mir den Coach bitte mal vorbei…

    Viel Erfolg beim Halbmarathon!!

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:34:

    Naja, der Coach gibt ja nur (sehr gewissenhaft, wie ich meine) vor, was ich laufen soll. Laufen, keuchen und bespaßen tu ich (mich) alleine. 😉
    Außerdem, wer im Training gerade mal einen Marathon wegschrubbt, braucht keinen Coach für den Spaß oder? 🙂

  • Gerd sagt:

    Du machst mir Angst! 😉

    Evchen Antwort vom August 28th, 2010 23:35:

    Du mir auch! Oder was meinst Du, warum ich so renne, Mister 2:01:51h!? 😉

  • Kathi sagt:

    Drück Dir die Daumen, dass das Training nach Plan soweiter läuft und am Ende ein super Halbmarathon!!!
    Viel Erfolg

    Evchen Antwort vom August 30th, 2010 11:13:

    *knix*

  • Ach weit Du, ich freue mich einfach wenn Du Dich freust und Spaß hast und auf den Oktober freue ich mich sowieso! 🙂

    Evchen Antwort vom August 30th, 2010 22:35:

    Liebes, das bedeutet mir sehr viel! *knutsch*

    Oktiber ist Party! Der eine läuft, der andere nicht, am Ende lachen und quatschen alle! 😀

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.