All my bags are packed, I´m ready to go…

… und mußte schon so manches Tränchen (Ja, Miss Monster kann auch vor Gift heulen und is mir jetzt mal grad egal, ob das weicheiig ist!) wegdrücken, weil ich nicht nach Rodgau fahren kann, um unsere Läuferinnen und Läufer anzufeuern.

Das Wetter ist einfach zu garstig oder zumindest unvorhersehbar. Hinkommen ist eine Sache, Zurückkommen nochmal eine. Einen Teil der Strecke habe ich heute früh „abtelefoniert“. Der Baumarktmitarbeiter ist nur einen Moment irritiert, als ich ihn frage, ob er mal gerade aus dem Fenster gucken und mir die Autobahnverhältnisse schildern kann. Nix gut.

Wir, Julchen und ich, hatten sogar eine Sondergenehmigung, gegen Ende die letzten Runden mitzulaufen, um unsere Leute nochmal zu motivieren.

Aber um mich geht es nicht.

Auch, wenn es erst nach dem Lauf ankommt, so möchte ich doch hier nochmal schreiben, daß alle Daumen für unsere Rodgau-Helden gedrückt sind!

Viel Glück und viel Spaß! Wir denken ganz fest an euch!




27 Responses to “All my bags are packed, I´m ready to go…”

  • *seufz* auch wenn es die vernünftige und richtige Variante ist, schade ist es trotzdem – aber Dich im Graben zu sehen wäre viel viel schlimmer! Es wird ein nächstes Mal geben und so sitzen wir eben einzelnd und nicht weniger Daumen drückend zu Hause.
    Aktuell schneit es hier gerade mal wieder nicht und trotzdem kann ich den Mann nicht bewegen mit mir nach Rodgau zu fahren … ohne Dich wäre es auch nur halb so schön. Süße, ich drück Dich ganz arg!!

    (ich hötte so gerne gewusst was auf dem „J“ Brötchen drauf ist 😉 )

    Evchen Antwort vom Januar 30th, 2010 12:18:

    Einmal Frischkäse und einmal Frischkäse+Käse!
    Ich halte Dich jetzt einfach mal gedanklich. Drücken reicht mir grad nicht. 😀
    Und wenn gleich Christian seinen Schneemann fertig hat, machen wir Frustirgendwas. Vielleicht DVD`s oder Bücher gucken. *trotzdemseufz*

  • ultraistgut sagt:

    Liebes Evchen,

    nicht weinen, es werden sich noch genügend Möglichkeiten ergeben, um Läufern (für mich sind es eher keine Helden ) Euren Beistand zu schenken.

    Schade für Eure Mühe, aber es wird sicherlich bald ein nächstes Mal geben, und dann wird sicherlich auch keiner mehr frieren oder nicht Auto fahren können.

    Bei uns herrschte Chaos – berichte davon mehr.

    Nicht traurig sein, Ihr Zwei – bald kommt die nächste Gelegenheit, gaaaaaaaaaaaaanz bestimmt ! 8)

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 00:10:

    Liebe Margitta,

    ausgeweint! Ich hoffe auf einen schönen Lauf morgen früh und dann bin ich wieder versöhnt. Trotzdem sehr sehr schade…

    In meiner Monsterwelt gibt es sie, die Helden und die Schweinehunde und all so neckische Schnuckeligkeiten.

    Eva hingegen-läuft einfach und freut sich auf tolle Menschen. 😀

  • I feel your pain, Lieblingsliesel – häng‘ ich doch selber gerade mit gepackter Fototasche und bereitgelegtem Ausgeh-Outfit am Fenster und spucke übelste Schimpftiraden gen Petrus 😉

    Aber….wir sind noch jung, es kommen noch so viele Läufe, so viele Vernissagen, so viele Möglichkeiten um Spass zu haben – ett hat halt eben heute nicht sollen sein, machen wir das Beste draus 😉 (In meinem Fall: Einkaufen gehen, Bude aufräumen, Tee trinken, lesen, auf morgen früh freuen!)

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 00:13:

    Ey Lieblingspsychopathin, aber freuen muß ich mich jetzt nicht noch drüber, isn`t it? 😉 Nee, Spaß. Es hat nicht sollen sein. Haken dran-next time. Danke Dir. 🙂
    Jetzt gleich versuchen wir uns erstmal an unserer eigenen Laufhelderei. Ich darf nur nicht an die Brücke denken. *schnatter*

  • Feuerpferdle sagt:

    Ooooooch, Möööönsch, was muss ich da lesen… Nachdem ich mich 18 km durch fieses Eisverseuchtes Gelände gekämpft habe, habt Ihr solche Straßenverhältnisse, dass Ihr erst gar nicht fahren konntet… So etwas ist fies, und ja, Evchen, vor Wut darf auch mal das eine oder andere Tränchen fließen – das ist nicht weicheiig, es befreit!!!!

    Es wird ein nächstes Mal geben – und vielleicht liegt das nächste Mal in einem Ort, der für mich auch ohne 1000 Umstiege zu erreichen ist und dann bin ich mit von der Partie…

    Lasst es Euch heute gut gehen – unsere Gedanken sind bei Gerd und bei Martin!

    Ich drück Dich mal!!!!

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 00:19:

    Noch nicht mal das Entführen in ein Schuhgeschäft hat geholfen! Christian ist ja echt ein Schatz und heute wahrscheinlich stolzer Partner, weil er mit Fug und Recht behaupten kann, daß er mit seiner Freundin in ein Schuhgeschäft fährt und sie ohne Schuhe wieder raus geht. *glux*
    Klar gibt es ein nächstes Mal, aber heute, heute war ich traurig. Jetzt bin ich wieder grün. Nicht zuletzt durch Deinen Knuddler. Dankeschön, Liebelein! *klimper*
    Wir sehen uns dieses Jahr auf jeden!! 😀

  • Hannes sagt:

    Ach mein liebes Evchen,

    so wie ihr euch die letzte Woche schon die ganze Zeit darauf gefreut hat – man kann vielleicht ein wenig erahnen, wie ärgerlich das jetzt für euch ist. Aber eines ist sicher: Es wird ein nächstes Mal geben. Ob nun in Rodgau oder bei einem anderen Event, das klappt noch.

    Bei den Bedingungen ist es einfach vernünftig so, frustet schön 😉

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 00:21:

    Scheisendregg war. Aber das Banner, das pack ich nochmal aus! *grrr*
    Es hat nicht sollen sein und die ersten Berichte und Meldungen zeigen ja, daß es auch den Läufern auf der Piste alles andere als leicht fiel. Insofern man bei einem 50km-Lauf überhaupt von leicht sprechen kann. *augenroll*

  • Bernd sagt:

    Schade, da habt Ihr Euch solche Mühe gemacht, wolltet unsere Rodgau-Helden vor Ort ganz lieb anfeuern und dann ist da wieder der Winter, das Wetter was alles vermasselt. Da ist es richtig und vernünftig das Ihr nicht losgefahren seid.

    Euer Daumendrücken hat als Anfeuerung aus der Ferne sicher gewirkt. 🙂

    Beim nächsten mal, da bist Du dabei und dann ist aller Frust vergessen.

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 00:23:

    Wir haben sicherlich nicht minder an unsere Starter gedacht, als würden wir live an der Strecke stehen.
    Genau, das nächste Mal. Danke Dir für Deine tröstenden Worte! 🙂

  • matbs sagt:

    Soll ich?
    Soll ich nicht?
    Soll ich?
    Soll ich nicht?

    Ich bin ja stark versucht, an dieser Stelle was zu schreiben, was so ein bisschen kauzig und fies klingt, aber ich bin mir nicht sicher – soll ich, oder nicht…?

    Hmm…
    😉

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 00:25:

    Und was genau hielt Dich bisher ab? Dies ist ein freies Blog! Ganz ähnlich wie China!
    Wenn ich es mir wünschen könnte, hätte ich gern gerade nix Bissiges, weil ich noch etwas dünnhäutig wegen dem Zuhausebleiben bin, aber, frei nach Belieben. 🙂

  • matbs sagt:

    Okay, versuchen wir´s mal knapsig anstatt bissig:

    Liebe Eva:

    Schön, wenn du´s mal runter nach Südhessen schaffst, denn hier ist es nachweislich total spannend und und interessant und hübsch.
    Aber mal ehrlich: Wenn du den weiten Weg auf dich nimmst, nur um dann an einem miesen grauen Januartag stundenlang an einem Feldweg zu stehen ein paar dick eingepackten Hanseln dabei zuzugucken, wie sie zehn Mal im Kreis um immer denselben grauen Rübenacker und durch immer dasselbe räudige Wäldchen irgendwo im Ödland der hintersten offenbacher Wallachei rennen, dann nutzt du die Möglichkeiten eines Ausflugs ins Land südlich des Mains möglicherweise nicht ganz optimal.

    Ich persönlich würde deshalb ja empfehlen, die verpasste Fahrt nicht krumm zu nehmen und einfach ein andermal herzukommen wenn´s freundlicher ist, und dann selbst ein bisschen was zu unternehmen anstatt anderen dabei zuzugucken.
    Das lohnt sich nämlich, und wie heisst es doch so schön?
    „Selber laufen macht fit“… 😉

    Für eventuelle Nachfragen stehe ich gerne zur Verfügung. 🙂

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 15:04:

    Ach, ich dacht` jetzt wunders, was da kommt. 😉

    Grundsätlich hast Du absolut recht, aber Rodgau war ja einerseits geplant, um ein paar Stunden herrliche Plauderzeit mit Julia zu haben und wir wollten ja einen kleinen Teil der Strecke mitlaufen. Die Hansel, die mag ich übrigens auch. Das wäre es mir wert gewesen.
    Ich werde mich vertrauensvoll an den Wanderkartendeuter meines Vertrauens wenden, wenn es mich laufend in die Gegend verschlägt. Sehr gern! Dankeschön.:-D

    matbs Antwort vom Januar 31st, 2010 18:05:

    Ich mag Vanilleeis, aber ich würd´ glaub´ ich keine 150 km fahren, um ihm beim Laufen zuzusehen… 😆 😉

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 18:21:

    *glux* Jaja, is angekommen. Wenn es aber das Eis mit dem dänisch anmutenden Fantasienamen Sorte Cookies & Cream nur da gäbe- ich würde die Strecke fahren! 😛

  • An-Kas sagt:

    Ich fand’s auch schade… Habe ich ja schon erwähnt!
    Hast du dich denn noch irgendwie mit Frustirgendwas getröstet? Auch wenn’s Shoppen nicht geholfen hat?
    Aber nicht weinen, das gibt nur Augenränder… Und hilft nur, wenn einen einer in den Arm nimmt und über den Kopf streichelt. Hoffe, das hat wenigstens geklappt? 😉
    LG, Anke

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 15:05:

    Heute ist es abgehakt. Gestern kam ich nicht mehr in die Gänge und es war ein Mümmeltag. Schwamm drüber. Dankeschön für Deine lieben Worte. *freu*

  • Gerd sagt:

    Es war die einzig vernünftige Entscheidung. Es gibt noch mehr Tage für das tolle Banner!
    Im Notfall muss es jemand für uns beim Halbmarathon in Neuwied hochhalten!
    Ich bin trotzdem stolz auf Euch!

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 15:06:

    Ach, dito! Es gibt noch so viele schöne Läufe und auch Du machst noch Deine 50!! *liebguck*

  • […] dem Höhepunkt meines Winterfrustes gestern, wollte ich heute Sonne. Das war nicht verhandelbar und als Daniela und ich (Jaja, das […]

  • Martin sagt:

    Natürlich war ich traurig Euch nicht zu treffen, aber es ist doch wirklich klar eben lieber nichts bei dem Wetter zu riskieren. Und wir werden uns noch mal treffen- das machen wir schon. Du willst doch auch in Zweibrücken starten, oder ?
    Aber das Fan- Banner will ich irgendwann mal am Streckenrand sehen !!

    Evchen Antwort vom Januar 31st, 2010 20:16:

    Das Fanbanner wirst Du auch irgendwann sehen! 😀
    Ja, in Zweibrücken würde ich gern laufen, wenn es paßt. *hibbel*
    Wo ich gerade Deinen Bericht lese, bin ich mit mir versöhnt, daß ich nicht gefahren bin. Das mußte nicht sein und ich bin heilfroh, daß Du gut zuhause angekommen bist!

  • Steffen sagt:

    Liiiiieeeebes Evchen,

    jetzt wo ich das so lese bin ich aber zu Tränen gerührt. Mensch habt Ihr Euch Mühe gegeben, vielen lieben herzlichen Dank dafür, Ihr seid die besten Fans der Welt!!
    Ich sehe es wie Gerd, es war die beste Entscheidung die Ihr treffen konntet, Spaß
    hättet Ihr dort nicht gehabt. Das Einzige was Ihr Euch dort mit Sicherheit geholt hättet wäre eine satte Erkältung gewesen. Nein, das ist es beim besten Willen nicht wert, von den Straßenverhältnissen bei der An- und Abreise einmal ganz abgesehen.
    Und Rodgau war nicht alle Tage, wir sehen uns woander, keine Frage!

    Evchen, Euch allen vielen herzlichen Dank, Ihr habt mich sehr gerührt!

    Ein auf seine Fans sehr stolzes und gerührtes,
    A-Hörnchen

    Evchen Antwort vom Februar 2nd, 2010 09:05:

    Ach, Mühe, Papperlapapp! Ich hab ein Stück Stoff bekritzelt. Aber klar, wir hätten euch gern vor Ort angefeuert.
    Andererseits ist das Jahr gerade mal angebrochen und es gibt noch soooo viele schöne Läufe. Samstag war ich mümmelig, aber jetzt ist es ok.
    Ich freu mich auf euch! 😀

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.