26. Herbstlauf Bad Godesberg

Gerade sitze ich, zufrieden in eine Wolldecke eingemummelt, mit dem Laptop auf dem Schoß, auf Couchanien und die Jungs (Hannes und mein Freund) vertreiben sich die Zeit mit Bowlen an der Spielekonsole, während ich euch von heute berichte.

Eigentlich wollte ich die 15km beim Bad Godesberger Herbstlauf nutzen, um gefordert, aber gemütlich quatschend mit Hannes meine neuen Fix Points auszuprobieren.

Eigentlich….

Der Tag fängt entspannt mit Früchstück, Plaudern, Frotzeln und Vorfreude an.

In Bonn erwartet uns ein kleiner, gemütlicher, fast schon familiär organisierter Lauf auf drei Runden durch den Bonn- Bad Godesberger Wald.

Vorgenommen habe ich mir nichts. Unter 100 Minuten anzukommen, wäre fein, aber sonst… Der Lauf war nur zum Motivationserhalt nach dem Halbmarathon geplant und das hat ja prima geklappt.

Beim Einlaufen schon denke ich, daß es sich heute irgendwie locker anfühlt. Das heißt aber nichts, denn 15km wollen erstmal gelaufen sein (was ich seit dem HM im Oktober nicht mehr getan habe).

Herrlich unaufgeregt hören wir den Startschuß und traben los. Nach ein paar Metern dürfen wir noch einen Traktor umkurven, der mitten auf unserer Laufstrecke steht und nur ein Nadelöhr Platz läßt. Der erste Kilometer endet, Hannes und ich schauen kontrollierend auf unsere Forerunner und…hups! 5:56? Bißchen flott. Hannes hatte ich verkündet, so mit ~6:20min/km starten zu wollen. Ich schaue auf meinen Puls, horche in mich hinein. Nö, es hat sich auch eher nach 6:20 angefühlt. Ich habe nichts zu verlieren und kann immer noch langsamer machen, wenn ich nicht mehr kann, also halten wir weiter das Tempo, quatschen mit anderen Daherlaufenden, staunen über den quietschbunten Wald und sauen uns so richtig schön mit dem auffliegenden Schlamm ein. *jummie*

Die erste Runde und Kilometer 5 enden am ersten Versorgungspunkt in ~29:30min.. Beim Trinken gönne ich mir je eine Gehpause.

Die zweite Runde…öäh…vergeht wie im Flug. Die ersten Läufer überrunden uns und stürmen, von Applaus unsererseits begleitet, wunderhübsch und bis in die Haarspitzen vermatscht an uns vorbei. Die ersten Beiden leisten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen!

Runde 2 und damit 10km drücke ich in 58:29 ab. Waaaahaaas? Madame, Du weißt schon, daß Deine bisher schnellste 10km Zeit eine halbe Minute darüber liegt? Allmählich realisisiere ich, daß auch eine Zeit unter 1:30 h drin wäre und ich dafür nur das Tempo halten muß. Ich traue mir das noch nicht ganz zu, laufe aber einfach mal brav weiter.  Sollte ich ab km 12 vielleicht ein bißchen schneller werden? Nein, ich warte lieber noch etwas. Km 13? Jetzt? Ich lasse mich zurückfallen und laufe nun hinter meiner lockigen Plaudertasche. Nur halb bewußt werde ich ein klein wenig flotter und tendiere zu 5:40. Mein Begleiter ruft mir vermutlich motivierende Sachen zu, aber ich verstehe nicht die Hälfte. Der letzte km bricht an und eine dick in Strick eingepackte Dame steht mitten im Wald und feuert uns an. Das ist mein Zeichen und jetzt, jetzt, JETZT haue ich alles raus! Nach wenigen hundert Metern ist die Luft am Ende. Sie kommt nicht mehr da an, wo sie hilfreich wäre und ich nehme Gas raus. Das Garminschätzelelein zeigt mir nachher an, daß ich diese Meter in 3:52 gelaufen bin! :shock:

Trotzdem laufe ich noch und das nicht langsam. Vor mir geht doch tatsächlich ein Läufer?! Ich nehme Peilung, er ebenfalls und fängt wieder zu laufen an. Keine Chance, den kralle ich mir. Ich überhole und Hannes brüllt mir über die Schulter hinweg zu: ” Der hinter Dir zieht nochmal an. Du auch?” Aaaaaaaaargh-Ziel-möp-1:27:20h!

Es geht runter wie Öl, als der Mann, den ich zuletzt hinter mir gelassen habe, mir gratuliert und sagt: “Ich kam nimmer ran. Ging nimmer.”

Mein Forerunner zeigt gut 200 Meter weniger Distanz an. Ob jetzt der Forerunner einen Waldwackler hatte oder die Strecke nicht exakt vermessen war, kann ich nicht sagen, is mir aber auch schnurzpiepegal. Der 3. Platz in der AK war noch drin.

Auch jetzt noch bin ich ziemlich verdattert und frage mich, wo die Kraft für diesen Lauf auf einmal herkommt.

Das absolute Highlight der Veranstaltung war der warme, pappig süße Zitronentee direkt im Zielbereich; liebevoll geschöpft…aus Mülleimern. ;-)

48 Responses to “26. Herbstlauf Bad Godesberg”

  • Manchmal ist es einfach so

  • Brennr.de sagt:

    Glückwunsch zu dieser tollen Leistung! Da hast Du es aber ungewollt mal krachen lassen. Hannes, der Schlingel, weiß anscheinend, wie man Läufer zu Bestleistungen bringt. Aber gelaufen bist Du, allein DU diese Zeit. Und darauf kannst Du zurecht stolz sein.

    Laufhannes Antwort vom November 7th, 2010 20:15:

    Ich nix Schlingel.

    Brennr.de Antwort vom November 8th, 2010 10:19:

    Und jetzt macht er noch einen auf Unschuldslamm. ;)

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 12:43:

    Die Masche bringt er gern. ;-)

  • Gretel sagt:

    ach schön… ich habs nicht so mit vielen Worten… aber genau das ist es .. oder?
    danke für das dicke Grinsen im Gesicht.

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 12:43:

    Reicht völlig. Ja, genau DAS ist es. :-)

  • Daniel sagt:

    Klasse, wie entspannt man doch richtig flott laufen kann. Mein Glückwunsch!!!

  • Heike sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Lauf. Man soll sich nicht wundern zu WAS man fähig ist wenn man es locker angeht :-)
    Jetzt hast du dir ERholung verdient

  • Blumenmond sagt:

    Ich find es besonders schön, wenns nicht geplant ist. Großes Kino. Und, schwebst Du immer noch?

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 12:44:

    Na, die Pizza drückt ein bißchen runter, aber 3cm über Boden sind es immer noch. ;-)

  • Laufline sagt:

    Boah Eva… was uns hier alle wohl am meisten interessiert: Wie war denn nun das magnetische Befestigungssystem? Immer lässt Du die wichtigen Dinge einfach unter den Tisch fallen! *hihi* *neck* *aufzieh* *mitfreu*

    Gretel Antwort vom November 7th, 2010 18:58:

    *kicher* ich wollts nicht aus.. ähm schreiben.

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 12:44:

    Ehrlich, ich hab vorher noch überlegt, ob ich den Post ende mit einem Fazit: Die Fixpoints halten bombig. :-P

  • Nordläufer sagt:

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir. 2 Bestzeiten in einem Lauf – das hat was! Schön ist es auch, wenn man einen persönlichen Hasen hat und wenn man sieht, dass Training tatsächlich hilft auch wenn man das zwischedurch manchmal bezweifelt.

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 12:46:

    Das war wie Leckerchen für Zeitung bringen. Und danach habe ich mich zufrieden neben den Schuhen eingemummelt.

  • Eddy sagt:

    Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt: Stimmt wieder einmal auffallend, wie ich gerade lesen konnte! Sensationell, was Du da geschafft hast – und toll, wie Du es geschrieben hast. 2 x starke Leistung; 2 x meine Gratulation!

  • Feuerpferdle sagt:

    Wow, da darfst Du mehr als zufrieden auf Couchanien sitzen… Manchmal kommt es anders, als man denkt… Und die Zeit, Hammer, und dabei noch gequatscht… Ich ziehe meinen nicht vorhandenen Hut… ;-)

  • Hotte sagt:

    Das Beste ist, dass Du im Ziel nicht “ins Koma” gefallen bist oder jetzt einige Tage Treppen meiden musst sondern die Zeit “ganz locker” abgeliefert hast. Selbst ein Klönschnack war unterwegs noch drin. Und das Treppchen ist noch ein extra Bonbon. Glückwunsch zu dieser Super-Leistung.

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 12:47:

    Wobei, diese IKS=individuelle Kotzschwelle, die mag ich schon irgendwann mal kennenlernen. *blödel*

  • Hase sagt:

    Du weisst schon, dass bei dir auch der HM in Sub-2 drin ist? ;-)
    Aber mit Sicherheit!!

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 12:47:

    Ich fange an, daran zu glauben. ;-)

  • ultraistgut sagt:

    Hallo, Evchen, gut gemacht, alles super gelaufen, es geht steil aufwärts. Kein Wunder, wenn man immer starke Läufer an seiner Seite hat ! 8)

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 13:00:

    Mit Hannes Laufen macht einfach nur Spaß! Und er kann sogar mit den Sohlen den Boden berühren. ;-)

  • Evchen wird immer mehr zum Laufmonster. Man liest hier förmlich die Freude heraus und die Lust nach mehr. Du wurdest getragen durch den letzten Erfolg. Hinzu kam ein Laufpartner, wie Hannes, der dich nebenbei ein wenig “gezupft” hat. Gelaufen bist du und es dein Erfolg! Gratulation, liebes Monster!

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 13:02:

    “Gezupft”, das Wort gefällt mir. :-)
    Die Lust auf mehr, die ist da. Aber auch die Vernunft, es mir Schritt für Schritt zu erarbeiten. Vielen Dank, Reinhard. :-)

  • Steffen sagt:

    Evchen,

    was soll ich dazu noch sagen – außer –
    H E R Z L I C H E N G L Ü C K W U N S C H!!!

    Ich bin sehr sehr stolz auf dich, sehr guter Lauf, alles richtig gemacht, klasse Leistung, Punkt!

    Ich verneige mich,
    Steffen

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 13:04:

    Danke, mein Lieber! Ein Lob von Dir tut einfach gut. Laß Dich drücken! :-)

    Steffen Antwort vom November 9th, 2010 08:20:

    —ein Lob von mir – ach Evchen, ich bin nicht besser wie alle anderen, ich denke jeder Glückwunsch wiegt gleich, egal von wem, oder?

    Noch 4 Tage….

    Evchen Antwort vom November 9th, 2010 08:29:

    Ein Glückwunsch natürlich, aber ein Lob ist doch etwas anderes. Laß mir das oder darf mir das nichts wert sein? ;-) *Fangfrage*

    ;-)

  • Torsten sagt:

    Nicht drüber nachdenken, geniesen !!! :-)

    Gratulation !!!

  • Wenn du wüsstest, was du noch kannst (und was noch möglich gewesen wäre) – oder wie war das? Mut gehört dazu und du hast es dieses Mal super gemeistert. Da kannst du sehr stolz auf dich sein. Mein Verdienst waren höchstens 10 Sekunden auf dem letzten Kilometer, den Rest hättest du definitiv auch alleine gepackt.

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 13:09:

    Es war einfach schön mit Dir zu laufen und es hat gepaßt, Du Wuschel. Ich stelle mich gern wieder as Hase zur Verfügung, wenn Du nochmal jemanden brauchst, der Dich so richtig schön in den regenerativen Bereich zieht. ;-)

  • Martin sagt:

    Wow, bin gerade nach Hause gekommen und jetzt lese ich das! Meinen allerhöchsten Respekt und ichmichvordieFüßewerfe!
    Haste toll gemacht!

  • Anne sagt:

    WOW! Das klingt ja echt lockerleicht und sexy – herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe, Du hast den Rest des Wochenendes in einem seeligen Schwebezustand verbracht :-)

  • Quiiiiiiiietsch, dieser bappsüße Zitronentee kann soooo himmlisch schmecken ;)

    Lass Dich feste drücken, Süße!!
    ♥ G L Ü C K W U N S C H!!!

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 13:12:

    Im “normalen” Zustand hätten wir das nie und nimmer runterbekommen! Danke, Liebes! ♥

  • Pierle sagt:

    1:27 und alle so: YEAH!!

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 13:12:

    Krieg ich einen “finanziell gesicherten” Bürostuhltango? *schelm*

  • calceola sagt:

    Langsam kann ja jeder :-)

    Ich gratuliere und wenn man jetzt bedenkt, dass das ja nur ein “ich schau mal” Lauf war, dann möchten wir Dich nicht erleben wenn Du mal Gas gibst…

    Erhol Dich hast es Dir verdient.

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 13:14:

    @all: Danke, ihr Knuddeeeelz! *Kußzuwerf*

  • Supermario72 sagt:

    Daran sieht man doch wieder, dass Körper und Geist eine Einheit bilden sollten. Dann sind wir zu ungeahnten Dingen fähig! ;-)

    Herzlichen Glückwunsch!

  • Kai sagt:

    Du bist in meiner Abwesendheit ja richtig fix geworden *g* Vllt. komme ich ja noch mal in Form – dann battlen wir uns noch mal :D

    Glückwunsch!

    Evchen Antwort vom November 8th, 2010 14:57:

    Wenn Du in Deiner Blogabstinenz auch laufabstinent warst, hast Du ein bißchen Arbeit vor Dir. Also mach hinne. ;-)

  • Saba sagt:

    Ich krich Schnappatmung. ;) Du bist soooo UNFASSBAR (ich schrieb es schon bei Hannes…)!

    Mir fiel sofort das Bild mit dem Schalk im Nacken (du weisst es noch?) wieder ein – ich wusste, da kommt immer noch mehr, du zeigst es uns allen und kommst nichtmal aus der Puste :D

    Gratuliere, einfach alles richtig gemacht, ich freu mich so für dich!

    Evchen Antwort vom November 11th, 2010 18:36:

    Dann stell` Dir jetzt mal ein an Dich gerichtetes diebisches, verschwestertes Grinsen vor. Ja?
    Gut.
    Genau so!
    Ah, der Lauf hat so gut getan. :-)

  • An-Kas sagt:

    Toll. Einfach nur toll.
    Ich werde jetzt nicht zu irgendwelchen Lobeshymnen greifen, sondern dich einfach nur mal ganz feste drücken…
    *knuddel*
    LG, Anke

    Evchen Antwort vom November 14th, 2010 21:19:

    Das ist mir sogar vieeel lieber! *zurückdrück* ♥

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.