Archive for November, 2009

so viele schöne Sachen

Unlängst gab es bei mir einen Anlaß für vorweihnachtliche Geschenke.

Und heute bin ich dann stolze Besitzerin von einem weiteren Paar (der Dativ ist dem Genitiv sein Tod oder wie war das?) Laufschuhen.

Nike und ich probieren es noch einmal miteinander, aber das Überpronationsgedingens sparen wir uns.

Nike Air Max Moto 7+

Nike Air Max Moto 7+

Und weil die Schühchen reduziert waren, reichte es noch eigentlich nicht ganz, aber ich wollte die Jacke unbedingt noch haben und die war ja immerhin reduziert-/voll in die Kommerzfalle gegangen für eine windschnittige Laufjacke.

Adidas Supernova Windstopper

Adidas Supernova Windstopper

Und dann und dann und dann und dann und daaaann gehören mir jetzt ein Paar leichte Laufhandschuhe und ein Startnummernband.

Ein dickes Dankeschön an alle lieben, goldigen, knuddeligen Schenkerinnen und Schenker! 😀

Sobald ich wieder eine Stimme habe (Ja, der Schnupfen hat sich Verstärkung geholt und ich krächze auch noch rum wie ein Rabe), werde ich die Sachen auch genüßlich testen und stolz tragen. Dazu muß ich dann nur noch die Nase aus meinen neuen Büchern bekommen. 😉

Manchmal…

…kommt es eben anders.


Weil ich ja so brav mit mir umgehe und langsam mache, wollte ich mich am Wochenende erstmal mit 7km belohnen.

Ich wurde aber ganz anders belohnt, nämlich mit einem Schnupfen. *juhu*


Den habe ich zwar schon seit Anfang letzter Woche, aber ein leichter Schnupfen stört mich nicht beim Laufen. Wenn das Geschmodder allerdings mehr Tempo macht als meine Beine, äh, dann pausiere ich wohl besser.

Das werde ich wohl noch lernen müssen; nicht sauer zu sein, wenn ich mal erkältet bin o.Ä. Kann man das lernen? *kopfkratz*

Ich projiziere meine Wut jetzt einfach mal vom Läufergott auf den Gott der Schlüsselanhänger. Weil eben gerade ist mir mein jahrelanger, treuer, wunderschöner JEDI-Schlüsselanhänger kaputt gegangen.

Jetzt werde ich mal zu euch rüberschauen und hoffen, erfreuliche (Ja, auch Du Matthias.) Laufberichte zu lesen.

Wohlfühltempo zurückerobert

Bei den ersten beiden Läufen nach meiner Pause dachte ich noch: Oje, das wird eine ganze Weile dauern, bis Du wieder so fit bist wie zuvor. Ich hatte erwartet, daß ich einfach irgendwann nicht mehr kann und nach 3km abbrechen und gehen muß. Stattdessen  fühlte es sich nur an, als wäre ich mordsschnell unterwegs, was ich aber nicht war. Irgendwie war das verkehrt.  Kennt das einer?

Mein erster 5er war in knapp 38 Minuten, der letzte war schon in 32 Minuten.

Seit Montag kann ich meine tatsächliche Geschwindigkeit wieder einschätzen.

Da ich ja nach wie vor ohne Pulsgurt oder ähnliche Hilfsmittel laufe, bin ich auf meine Einschätzung angewiesen, weil zu flott soll es ja nicht sein.

Da ich mich bisher brav an die kleine 5km Runde gehalten  habe, gibt es am Wochenende zur Belohnung mal 7km. Wenn ich die genau so gut wegstecke, dahann wieder 10…und so weiter.

Ich freu mich drauf! 😀

 

…und daß ich es kaum erwarten kann, brauche ich wohl nicht erwähnen. 😳

Ihr habt entschieden

Eure Wahl steht fest und die wunderhübscheste Läufer-Monster-Wade ist die:

Pienzwade

Pienzwade

Herzlichen Glückwunsch, liebes Julchen!

Mein Geschenk an Dich geht morgen in „Produktion“ und wird vermutlich bis Ende der Woche bei Dir sein.

Was es ist, darfst Du dann verraten, wenn Du Dich traust. 😉

Es war ein hartes Rennen und ein paar Tage lang gab es einen wiederkehrenden Gleichstand unter drei Waden.

Wer seine genaue Platzierung wissen möchte, kann diese gern per Mail erfragen: monsterwaden@missmonster.de

Nun möchte ich noch einmal ganz lieb Danke sagen an alle, die diesen Spaß mitgemacht, abgestimmt oder Vorschläge für das Geschenk angeführt haben (ein Zitat: Oh – ich hoffe so sehr, dass der Preis ein Einwegrasierer ist ;-))))!